https://www.faz.net/-hbv-9u10u

Zertifikat für 6,90 Euro : Einfacher zum Nachweis der Bonität

Die beiden Gründer von Itsmydata: Michael Giese (links) und Alexander Sieverts. Bild: Achim Schmidt

Ein einfaches Bonitätszertifikat zu bekommen, war bisher wenn nicht aufwendig, so doch nicht billig. Das Unternehmen Itsmydata will das jetzt ändern.

          1 Min.

          Immer öfter benötigen Verbraucher Bonitätsauskünfte, wenn sie auf Raten kaufen, einen Kredit beantragen oder eine Wohnung mieten. Gewünscht sind dann in der Regel zertifizierte Auskünfte – für Anbieter wie die Schufa oder die Auskunftei Crif-Bürgel durchaus ein lohnendes Geschäft, die dafür bis zu rund 30 Euro verlangen. Nun macht ihnen ein Internetunternehmen zu einem deutlich günstigeren Preis Konkurrenz.

          Martin Hock

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das Münchner Start-up Itsmydata wird von Donnerstag an ein eigenes Zertifikat anbieten, mit dem die Bonität etwa gegenüber Vermietern oder einer Bank ausgewiesen werden könne. Dieses soll direkt zur Verfügung stehen und lediglich 6,90 Euro kosten. Die Erstellung daure maximal zwei Minuten.

          Dem Zertifikat liegen die Original-Auskünfte der Schufa, von Crif-Bürgel, Arvato Infoscore und Boniversum zugrunde, die auch gleichsam als Anhang mitgeliefert werden. Itsmydata holt dabei im Namen der Nutzer Selbstauskünfte ein, die die Auskunfteien kostenlos zur Verfügung stellen müssen, die aber nicht zertifiziert sind und in der Regel eine Datensammlung darstellen.

          Man nutze die Rechte, die sich aus der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ergäben, sagt Alexander Sieverts, Gründer und Geschäftsführer. Eine Herausforderung sei möglicherweise, das Zertifikat bekannt zu machen, sagt Mitgründer Michael Giese. „Aber die Namen der Auskunfteien sind ja ausgewiesen. Zur Not sind auch die Original-Auskünfte dabei – obwohl die meisten Nutzer in der Regel wohl vermutlich nicht gern so viel Daten preisgeben wollen.“ Itsmydata versteht sich selbst als Datenschützer. Nutzer können durch das Start-up bei Unternehmen gespeicherte Daten abrufen, verwalten oder löschen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Oxfam stellt unter dem Titel „Frauen arbeiten unbezahlt, Milliardäre machen Kasse“ verschiedene Forderungen.

          Oxfam : „Ein Wirtschaftssystem für reiche Männer“

          Oxfam prangert die Benachteiligung von Frauen durch ungleiche Arbeitsteilung in Familien an. Gefordert werden höhere Ausgaben für die Kinderbetreuung und gezielte Entwicklungshilfe für Frauen in ärmeren Ländern.
          Raheem Mostert (Mitte) von den San Francisco 49ers auf dem Weg zum Touchdown gegen die Green Bay Packers beim NFL-Halbfinale in Santa Clara

          NFL Halbfinale : San Francisco und Kansas City im 54. Super Bowl

          Der fünfmalige Champion San Francisco 49ers wird im Super-Bowl-Finale auf die Kansas City Chiefs treffen, die sich kurz zuvor qualifiziert haben. Als zweiter deutscher Football-Profi hat Mark Nzeocha eine Chance auf den Gewinn des Titels.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.