https://www.faz.net/-hbv-9mlp7

Chef der Online-Bank N26 : „Alle Banken kämpfen mit Betrügern“

Der Gründer der N26 Bank, der Wiener Valentin Stalf, hat viel vor mit seinem Fintech-Unternehmen. Bild: dpa

Valentin Stalf, Chef der Online-Bank N26, spricht im Interview über geplünderte Konten, naive Kunden und seine großen Pläne für Amerika.

          6 Min.

          Herr Stalf, wie sicher ist ein Konto bei Ihrer Direktbank N26? Hacker haben Kunden um ihr Erspartes gebracht.

          Bettina Weiguny

          Freie Autorin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Das Geld unserer Kunden ist bei uns sehr sicher. Niemandem ist ein finanzieller Schaden entstanden, wir haben den betroffenen Kunden das Geld zurückerstattet. Alle Banken müssen mit Angriffen von Betrügern umgehen.

          Tatsache ist: Zunächst wurden die Konten leergeräumt. Ein gewaltiger Schock!

          Das waren einige wenige Fälle, die man ins richtige Verhältnis setzen muss: Wir haben 2,5 Millionen Kunden und bewältigen ein Transaktionsvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro im Monat. Dennoch, wir bedauern das sehr, jeder Fall ist einer zu viel.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ur-Immunsystem unter Verdacht : Gift gegen das Virus

          Unser Immunsystem ist der Schlüssel gegen Covid-19. Und das steckt voller Überraschungen. Jetzt ist sogar die „schmutzige Bombe“ unserer Abwehr als mögliche Rettung für Corona-Patienten im Spiel.