https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/so-buchen-sie-mietwagen-richtig-ratgeber-fuer-reise-und-urlaub-12990291.html

Urlaubs-Ratgeber : Kostenfalle Mietwagen

  • Aktualisiert am

Bild: picture alliance / beyond

Flexibel und frei im Urlaub die Umgebung erkunden - viele Reisende nutzen dazu einen Mietwagen. Hier sind Fragen und Antworten zur richtigen Buchung.

          2 Min.

          Wie finde ich eine passende Autovermietung?

          Am einfachsten ist die Suche nach einem geeigneten Anbieter über das Internet. Wer nicht direkt bei einzelnen Autovermietungen Preise und Leistungen abfragen will, kann Angebote mithilfe von Vergleichsportalen unter die Lupe nehmen. Hier sind Modelle und Preise gelistet, zudem findet man häufig Bewertungen anderer Nutzer. Es lohnt sich, mehrere solcher Portale miteinander zu vergleichen, da nicht alle alle Angebote gelistet haben.

          Nach welchen Kriterien lassen sich die Mietwagen-Angebote vergleichen?

          Erster Anhaltspunkt ist der Vergleich, wie viel ein Wagen einer bestimmten Größe für die gewünschte Zeit kostet. Beim Vergleich sollte außerdem darauf geachtet werden, welche Versicherungsleistungen im Preis enthalten sind, beziehungsweise wie viel Geld hierfür noch hinzukommt. Auch sollte geprüft werden, wie teuer eine gewünschte Sonderausstattung kommt, etwa Kindersitze oder ein Navigationsgerät. Auch die gefahrenen Kilometer können zur Kostenfalle werden: Auf Angebote mit einer festen Kilometerpauschale sollten Kunden verzichten und stattdessen ein Angebot wählen, bei dem alle Kilometer inklusive sind.

          Buchen - lieber in der Heimat oder erst im Urlaub?

          Wer im Ausland einen Mietwagen fahren möchte, bucht ihn am besten schon in Deutschland. Treten dann im Urlaubsland Probleme auf, steht ein Ansprechpartner in der Heimat zur Verfügung. Auch wichtige Sonderausstattungen wie beispielsweise einen Kindersitz sollten schon bei der Buchung mitgeordert werden.

          Wie muss ich meinen Mietwagen versichern?

          Eine gesetzliche Haftpflichtversicherung ist im Mietpreis enthalten. Sie zahlt, wenn der Nutzer des Autos einen Schaden verursacht. Allerdings sind die gesetzlichen Mindestdecksummen in einigen Ländern äußerst niedrig. In solchen Fällen empfiehlt es sich, eine Zusatzversicherung abzuschließen, sofern nicht die eigene deutsche Kfz-Versicherung oder der Kfz-Schutzbrief weitergehende Leistungen bei Mietwagen schon mit abdecken.

          In jedem Falle ratsam ist außerdem, eine Vollkasko-Versicherung abzuschließen. Kunden sollten aber darauf achten, welche Schäden mit den Versicherungen genau abgedeckt sind, denn häufig sind Beschädigungen etwa an Reifen, Felgen oder Unterboden ausgeschlossen. Schließlich sollten Kunden darauf achten, dass extra gebuchte und gezahlte Versicherungen im Mietvertrag auch vermerkt sind.

          Muss ich den Mietwagen vollgetankt abgeben?

          Das kommt auf den Mietvertrag an. In Deutschland bieten viele Anbieter die Regelung „voll/voll“. Der Wagen wird also vollgetankt übergeben und muss bei Rückgabe wieder vollgetankt sein. Es gibt aber auch die Tankregelung „voll/leer“. Hier kauft der Kunde die erste Tankfüllung beim Vermieter und gibt den Wagen leer zurück. Der Nachteil: Das restliche Benzin im Tank verschenkt der Mieter. Die Tankregelung „voll/voll“ ist da gerechter.

          Worauf ist bei Abholung und Abgabe des Autos zu achten?

          Der Mieter sollte das Fahrzeug vor Abfahrt genau unter die Lupe nehmen und prüfen, ob Dellen in der Karosserie oder Kratzer im Lack sind. Auch ist es ratsam, Bremsen, Licht, Reifen und Scheibenwischer zu checken. Mängel sollten unbedingt im Übergabeprotokoll vermerkt werden. Ein kurzer Test, ob der Wagen auch wirklich vollgetankt ist, ist ebenfalls ratsam.

          Wenn das Auto nach der Tour wieder zurückgegeben wird, sollte sich der Kunde von der Vermietung schriftlich bestätigen lassen, dass der Wagen in einem ordnungsgemäßen Zustand ist. Das Auto nur abzustellen, ohne einen Mitarbeiter der Vermietung anzutreffen, sollte der Kunde möglichst vermeiden. Lässt sich das nicht anders bewerkstelligen, sollte er es von allen Seiten fotografieren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ricarda Lang im Paul-Löbe-Haus in Berlin

          Ricarda Lang im Porträt : Der neue Habeck

          Ricarda Lang will Chefin der Grünen werden – mit gerade mal 28 Jahren. Sie muss die Partei zusammenhalten, wenn die Ampel-Kompromisse weh tun. Leicht wird das nicht.
          Dmitrij Peskow im Dezember in Moskau

          Forderungen zurückgewiesen : Putins Personal empört sich über den Westen

          Der Westen hat Russlands wichtigste Forderungen in Osteuropa offiziell zurückgewiesen. In Moskau wird Unmut laut und mit der Aufrüstung der ostukrainischen „Volksrepubliken“ gedroht. Auch eine Anerkennung sei möglich.