https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ausgeben/

Geld ausgeben

Zahlen Sie nicht zu viel und zahlen Sie für das Richtige. Wir helfen Ihnen, Ihr Geld so auszugeben, dass Sie möglichst viel davon haben.

Kaum zu kriegen: Auf eine neue Rolex müssen Kunden oft mehrere Jahre warten.

Luxusmarkt für junge Menschen : Bock auf Rolex

5000 Euro und mehr für eine Uhr: Klassische Luxusuhren gelten bei vielen jungen Menschen als Statussymbol. Daran ändert auch die Smartwatch nichts. Woher rührt der neuerliche Hype?
Das fliegt es hin, das Geld: Sofort kaufen und später Zahlen wird unter Onlineshoppern immer beliebter.

Schulden durch Onlineshopping : In der Falle

Dass Käufer das Bezahlen auf die Zukunft verschieben können, führt vor allem jüngere Leute in Versuchung - und des öfteren in die Verschuldung.
Cui bono?

Intransparente Preissetzung : Wer profitiert vom Tankrabatt?

Viele Autofahrer, SPD und Grüne sind zornig auf die Mineralölkonzerne. Der am 1. Juni eingeführte Tankrabatt scheint zu verpuffen. Die Konzerne führen einen starken Anstieg der Weltmarktpreise als Grund an.

Seite 3/50

  • Oldtimer zwischen Reben: Edle Tropfen und Autoklassiker dienen auch als Geldanlagen.

    In Zeiten der Pandemie : Wein ist das Luxusgut der Stunde

    Corona hat die Kauflust reicher Menschen gebremst. Trotzdem steigt der Preis bestimmter Luxusgüter weiter. Vom Dinosaurierskelett bis zu digitalen Gemälden ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders Wein wird beliebter.
  • Gerade zu Beginn der Coronakrise haben viele Leute Bargeld ins Schließfach gepackt. Selbst manche Unternehmen lagern mittlerweile Bares, um den Negativzinsen zu entgehen.

    Neue Bargeldgrenze : Im Dilemma

    Die Banken kontrollieren die Belege für Bargeldeinzahlungen strenger. Das bringt die Geldinstitute aber in Bedrängnis - sind ihre Kunden harmlos oder betrügerische Geldwäscher?
  • Wer ehrlich rechnet und keine Schenkungen der Eltern erhoffen kann, muss beim Ansparen Risiken eingehen und auf Aktien setzen.

    Baufinanzierung : So klappt es mit dem Hauskauf

    Für den Kauf einer Immobilie reicht eine Finanzierung auf Pump nicht aus. Es muss zusätzlich lange vorher gespart werden. Hier ist die passende Strategie.
  • Die Zukunft des Geldes : Wie lange bleibt uns noch Bargeld?

    Unser Verständnis von Geld hat sich über die Jahre radikal geändert. Wo das hinführen kann, zeigt Star Trek – und ein Rewe in Köln.
  • Kunst  wieder hautnah:  Arbeiten  der amerikanischen Künstlerin Helen Pashgian auf der Art Basel in Hongkong im Mai

    Frischer Wind : Kunstkäufer sind jung und weiblich

    Die Sammler auf der Welt haben viel Lust auf Kunst. Das hilft dem Markt. Doch der Wandel hin zu mehr Digitalem ist unaufhaltsam – und das nicht nur wegen der Pandemie.
  • Kennt man sich mit Blick auf das Finanzzentrum Frankfurt besser mit Gelddingen aus als anderswo in Deutschland?

    Umfrage : Hessen sind Finanzasse

    In Gelddingen offenbaren sich hierzulande so einige regionale Unterschiede. Wer zahlt seine Rechnungen sofort und wer eher nicht? Und wer führt überhaupt ein Haushaltsbuch?
  • Schnell mal shoppen, ums Bezahlen macht man sich später Gedanken.

    Klarna und Co. : Die gefährliche Einladung zum Kaufrausch

    Viele Konsumenten kaufen auf Raten und bemerken nicht, dass sie zunehmend über ihre Verhältnisse leben. „Buy now, pay later“ beschäftigt in einigen Ländern schon die Finanzaufsicht.
  • Viele Paare teilen vieles miteinander - und haben doch ihre Geheimnisse

    Wenn Paare schweigen : Über Geld spricht man nicht

    Menschen gehen sehr unterschiedlich mit dem Thema Finanzen um. Dies gilt auch innerhalb von Partnerschaften und fängt schon beim Einkommen an.
  • Trotz weiterhin unsicherer Lage erholt sich der New Yorker Immobilienmarkt wieder: Schnäppchen sucht man inzwischen vergebens.

    Immobilienmarkt : New York meldet sich zurück

    New York wurde schwer getroffen von der Corona-Pandemie. Viele flüchteten förmlich aus der Metropole, was für Schnäppchen bei der Wohnungssuche sorgte. Inzwischen hat sich der Immobilienmarkt im „Big Apple“ allerdings rasant erholt.
  • Vor der Klarna-Zentrale in Stockholm: Anyfin warnt mit einem Schild vor Kredithaien.

    Fintech Anyfin : Delfine gegen Kredithaie

    Das schwedische Fintech Anyfin will Wege aus teuren Konsumentenkrediten anbieten. Gearbeitet haben die Gründer früher selbst bei einem der bekanntesten Anbieter davon – Klarna.
  • In der Kindheit sollte man lernen, mit Geld umzugehen – das Konzept Taschengeld kann dabei helfen.

    Die Vermögensfrage : Die Kinder und das liebe Geld

    Jedes Kind hat im Laufe seiner Jugend den Wunsch, etwas zu kaufen, mit dem die Eltern nicht einverstanden sind. Dafür gibt es Taschengeld. Außerdem ist es eine sehr gute erste Möglichkeit, den Umgang mit Geld zu lernen.