https://www.faz.net/-hsn-867r5

Warentest : Neue Smartphones oft schlechter als ältere Geräte

  • Aktualisiert am

Moderne Samrtphones - Schlechter als die Vorgänger? Bild: AFP

Muss es wirklich immer ein neues Handy sein? Die Stiftung Warentest meint: Nein. Oftmals seien neue Telefone schlechter als die alten.

          1 Min.

          Die neuesten Smartphone-Modelle sind einem Test zufolge oft schwächer als ihre direkten Vorgänger. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Donnerstag in der neuen Ausgabe der Zeitschrift „test“ veröffentlichte Untersuchung der Stiftung Warentest. Die Tester verglichen vier aktuelle Smartphones mit dem jeweiligen Vorgänger. Keines der neuen Modelle schnitt dabei besser ab als die ältere Version. Verbraucher, die statt des neuesten Gerätes die ältere Generation kaufen, könnten bei Top-Geräten der Hersteller zudem oft einige hundert Euro sparen.

          Laut der Untersuchung ist beispielsweise die Akku-Laufzeit bei Samsungs Galaxy S6, dem G4 von LG und dem M9 von HTC schlechter als beim jeweiligen Vorgänger. Bei Samsung bemängelten die Tester zudem, dass der Akku des Galaxy S6 anders als beim S5 nicht mehr austauschbar sei. Beim M9 von HTC könne der Empfang in bestimmten Umgebungen schlechter sein als beim M8. Die zweite Generation des Moto G von Motorola schnitt demnach beim Telefonieren ebenfalls schlechter ab als die Vorgänger-Version.

          Auch das Betriebssystem sein kein Grund, das neueste Gerät vorzuziehen, urteilten die Experten: Kostenlose Aktualisierungen, beispielsweise von Googles Betriebssystem Android, stünden auch für ältere Modelle zur Verfügung.

          Neben dem Vergleich mit dem Vorgänger verglichen die Tester 17 aktuelle Modelle in einer Preisspanne von 139 Euro bis 815 Euro miteinander. Zwölf Modelle erhielten die Note „gut“, vier schnitten „befriedigend“ ab, eines „ausreichend“. Alle getesteten Geräte laufen mit Googles Android-System.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erledigen Sie die Spieler des gegnerischen Teams: Szene aus dem Handyspiel Call of Duty Mobile

          Anschlag von Halle : Vom Ballerspiel zum Mordanschlag

          Stephan B. wollte seine Attacke in Halle aussehen lassen wie ein Videospiel. Eine Spurensuche in einer Welt, in der alles nur ein Witz sein kann – oder bitterer Ernst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.