https://www.faz.net/-hsn-7pjct

Kantinen-Favoriten : Currywurst ist King

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Es bleibt dabei: Gibt’s Currywurst, ist in der Kantine der Teufel los. Sie bleibt das Lieblingsgericht deutscher Arbeitnehmer zur Mittagszeit.

          1 Min.

          In einer sich stetig wandelnden Welt ist es schön, wenn manches mal so bleibt, wie es ist. Beides trifft auf die Top Ten der beliebtesten Kantinengerichte zu, die der Verpflegungsanbieter Apetito am Dienstag präsentierte. Und Deutschland bleibt eben Deutschland in der Kantine: die Currywurst mit Pommes hat den ersten Platz auch 2013 verteidigt.

          Bewegung gab es aber auf den nachfolgenden Rängen. Lasagne etwa ist der Aufsteiger des Jahres: von null auf drei. Letztlich aber hat sich die Ernährung nur in Nuancen verändert. Seelachs bleibt gefragt. Und für die Lasagne mussten die Spaghetti büßen, die von Platz 2 auf 5 abrutschten. Vielleicht weil die Lasagne unfallfreier zu essen ist. Neu war auch Hähnchenfilet – doch dafür musste sich das Frikassee mit Platz 10 bescheiden. So richtig neu ist nur die Pizza Margherita.

          An Kitas und Schulden dominiert dagegen weiter das Hühnerfrikassee, das auch in Senioreneinrichtungen beliebt ist. Aber auf Platz 9 beginnt sich auch hier die Currywurst breit zu machen. Mit dieser können Senioren wiederum gar nichts anfangen. Die essen lieber klassisch deutsch: Am allerliebsten Rinderroulade oder  Königsberger Klopse. Neuerdings geht der Griff auch zur Rinderleber und Leberkäse.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Blickt nach innen: Biden warb am 6. Mai in Louisiana für seine ehrgeizigen Infratstruktur- und Sozialprogramme.

          Patentschutz und Impfen : Bidens billiges Manöver

          Amerika ist zurück? Dann muss es international mehr tun gegen die Pandemie, als Patente zu entwerten. Doch auch für diesen Präsidenten gilt beim Impfen: Amerika zuerst!
          Palästinensische Raketen werden vom israelischen Abwehrsystem „Iron Dome“ in der Luft zerstört.

          F.A.Z. Frühdenker : Sorge vor Eskalationsspirale in Nahost

          Nach Raketenangriffen auf Jerusalem bombardiert Israel den Gazastreifen. In Deutschland verzeichnet die Polizei mehr Opfer häuslicher Gewalt. Und Jens Spahn warnt vor Übermut in der Corona-Krise. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.