https://www.faz.net/-hbv-9ggly

Eine runde Sache? Besitzer von Apple-Smartphones hoffen darauf, Appel Pay bald auch in Deutschland nutzen zu können. Bild: F.A.Z. - FOTO DIETER RUECHEL

Mobiles Bezahlen : Wer bald Apple Pay nutzen kann

In Amerika gibt es Apple Pay schon seit vier Jahren – in Deutschland soll der Dienst „bald“ kommen. Heißt es. Doch der Kreis derer, die das Bezahlsystem dann nutzen können, wird eher klein sein. Das liegt auch am Widerstand der Banken.

          5 Min.

          Ein paar Tage noch, dann sind auch deutsche Apple-Fans endlich auf der Höhe der Zeit. Dann werden auch sie etwas tun können, wozu andere Smartphone-Besitzer schon längst in der Lage sind: nämlich ihr Mobilgerät zum Bezahlen zu nutzen. Ob den Einkauf im Supermarkt, die Jeanshose vom Online-Händler, die Pizza vom Bringdienst oder die Toilettennutzung an der Autobahnraststätte – alles können iPhone-Besitzer demnächst per Apple Pay bezahlen. Wann genau der Bezahldienst startet, ob schon in einer Woche oder doch etwas später, ist noch nicht öffentlich. „Kommt bald“, heißt es von Apple.

          Thomas Klemm

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Amerikaner können schon seit vier Jahren mit ihren Apple-Geräten bezahlen, andere Länder sind im Laufe der Zeit dazugekommen. Deutsche Besitzer von iPhone, iPad oder Apple Watch dagegen müssen sich noch ein wenig gedulden, ehe sie ihre Kreditkarte digital im iPhone hinterlegen und nutzen können. Im August kündigte Apple-Chef Tim Cook zwar an, dass Apple Pay hierzulande bis Jahresende eingeführt würde. Doch danach passierte erst einmal nichts. Womöglich, weil sich die Verhandlungen zwischen Apple und den Banken, die Kreditkarten an ihre Kunden vergeben, schwierig gestalteten. Wahrscheinlich ist zudem, dass Apple abwarten wollte, wie sich das Bezahlen mit dem Handy hierzulande entwickelt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entwicklung Arbeitsmarkt : Es steht Spitz auf Knopf

          Wann kippt der Arbeitsmarkt? Vom Autozulieferer Brose bis zur Deutschen Bank, trotz aller Meldungen über Werksschließungen und Entlassungen werden immer noch mehr neue Stellen geschaffen als alte gestrichen.