https://www.faz.net/-hbv-99y14

Globale Entwicklungen : Heizöl wird immer teurer – Gas billiger

Die Ölpreise ziehen wieder an und der Heizölkauf wird teurer. Bild: dpa

Trumps Aufkündigung des Iran-Abkommens treibt zwar die Ölpreise. Doch Heizöl ist schon seit Januar 2016 um 53 Prozent teurer geworden. Im gleichen Zeitraum sind die Gaspreise schrittweise um 8 Prozent gesunken.

          3 Min.

          Obwohl die Heizsaison in Deutschland praktisch vorbei sein dürfte, befindet sich der Heizölpreis auf einem Dreijahreshoch. Jetzt die vom Winter leeren Tanks aufzufüllen wäre also wohl keine so gute Idee. Vor allem der Streit um das Atomabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und Iran habe den Wochenauftakt für den Heizölpreis kräftig verhagelt, schreibt das Internetportal Heizoel 24, dem rund 500 Händler aus Deutschland ihre Preise melden.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nachdem am Mittwochabend Trump dann das Abkommen aufkündigte, zog der Preis abermals an, diesmal um rund zwei Prozent, so dass 100 Liter nun mit 67,59 Euro kosten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.
          Über-60-Jährige konnten sich im Dezember drei Masken gratis aushändigen lassen.

          Zwei Methoden : Wie sich FFP2-Masken wiederverwenden lassen

          FFP2-Masken können korrekt aufgesetzt einen guten Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten. Günstig sind sie aber nicht. Mit Hilfe von zwei Methoden können Privatpersonen sie mehrmals verwenden.