https://www.faz.net/-hbv-9qsdg

Banknoten : Die Schweiz hat neuen 100-Franken-Schein

  • Aktualisiert am

Thomas Jordan (r), Präsident der Schweizerischen Nationalbank, und Fritz Zurbrügg, Vizepräsident der Schweizerischen Nationalbank, präsentieren die neue 100-Franken-Banknote. Bild: dpa

Die Serie mit neuen Banknoten des Schweizer Frankens ist komplett. Bestimmte Teile der Geldscheine hinterlassen beim Reiben auf hellem Papier Farbspuren.

          1 Min.

          Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat am Dienstag den neuen 100-Franken-Schein vorgestellt. Mit 15 Sicherheitsmerkmalen sei die Note besonders schwer zu fälschen, teilte die SNB mit.

          Zu den Merkmalen gehört demnach, dass bestimmte Teile der Geldscheine beim Reiben auf hellem Papier durch den Kupferdruck Farbspuren hinterlassen. Die erneut blauen 100-Franken-Scheine seien kleiner als ihre Vorgänger und damit handlicher.

          Die SNB hatte 2016 mit der Ausgabe der neuen Banknoten-Serie begonnen. Alle Scheine haben eine Hand oder zwei Hände als wichtiges Motiv. Illustriert werden sollen Themen wie Zeit, Licht, Wind, Wasser, Materie und Sprache.

          Die 100-Franken-Scheine werden vom 12. September an in Umlauf gebracht. Der Schweizer Franken - 1850 eingeführt - ist eine der begehrtesten Währungen der Welt.

          Weitere Themen

          Dubiose Geschäfte mit Krypto-Gold

          Karatbars : Dubiose Geschäfte mit Krypto-Gold

          Die Finanzaufsicht Bafin und die Staatsanwaltschaft gehen gegen den Stuttgarter Goldhändler Karatbars vor. Die Unternehmensgruppe soll 100 Millionen Euro von Anlegern eingesammelt haben – und weist den Verdacht des Betrugs von sich.

          Topmeldungen

          Angeklagter: Der 93 Jahre alte Bruno D. wird aus dem Gerichtssaal in Hamburg geschoben.

          Prozess um SS-Wachmann : Eine große Umarmung

          Im SS-Prozess in Hamburg sagt ein früherer Häftling des KZ Stutthof aus. Er berichtet von furchtbaren Taten und Erlebnissen. Und er will dem Angeklagten vergeben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.