https://www.faz.net/-hbv-7hfm1

Benzinpreis-Meldestelle : So können Autofahrer die Spritpreise vergleichen

  • Aktualisiert am

Jetzt kommt Transparenz in die Benzinpreise: In Echtzeit via App informiert. Bild: dpa

Wo kann ich am günstigsten tanken? Das weiß die Meldestelle für Benzinpreise, die heute ihren Regelbetrieb beginnt. Wir zeigen, wo Autofahrer den günstigsten Sprit finden.

          2 Min.

          Tankstellenpreise vergleichen? Das ist inzwischen relativ leicht. Im September hat das Bundeskartellamt dazu die „Markttransparenzstelle für Kraftstoffe“ gestartet. Sie sammelt die Spritpreise, so dass Autofahrer so gezielt die günstigste Tankstelle in der Nähe ansteuern können. Am 1. Dezember beginnt der offizielle Betrieb.

          Tankstellen melden dort in kurzen Takten Preisänderungen für Super E5-, E10- und Dieseltreibstoff an die Behörde, die sie kostenlos und inhaltlich unverändert an Verbraucherportale weiterleitet.

          Ab sofort sind die Informationen über die folgenden Seiten verfügbar:

          ADAC: www.adac.de/tanken

          Auf der Internetseite des größten deutschen Automobilclubs können Autofahrer in ihrer Stadt oder in einem bestimmten Umkreis nach den günstigsten Preisen für Super E 10, Super und Diesel suchen. Auch eine persönliche Liste mit den eigenen Tankstellen-Favoriten kann man erstellen. In Kürze finden Verbraucher nahezu alle deutschlandweiten Kraftstoffpreise auch in den neuen Spritpreise-Apps des ADAC. Darüber hinaus kann man bald auch mit der ADAC Maps-App die Benzinpreise vergleichen.

          Benzin-Ampel: www.benzinampel.de

          Auf der Seite der Benzin-Ampel können Autofahrer nicht nur in der Nähe ihres Wohnorts eine günstige Tankstelle suchen. Stattdessen können sie auch eine Strecke eingeben, die sie fahren wollen. Dann finden sie günstige Tankstellen entlang dieser Strecke.

          Clever-Tanken: www.clever-tanken.de

          Neben den Treibstoffen Super E 10, Super und Diesel kann man bei Clever-Tanken nach der günstigsten Tankstelle in der eigenen Stadt für Biodiesel, Autogas oder LKW-Diesel suchen. Die Daten hierfür stammen allerdings nicht von der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe.

          Mehr-Tanken: www.mehr-tanken.de

          Auf mehr-tanken findet der Verbraucher nicht nur den günstigsten Benzinpreis in einem bestimmten Umkreis, sondern er kann auch auswählen, welche Benzinmarke er tanken will, und herausfinden, wo diese am preiswertesten ist.

          Spritpreismonitor: www.spritpreismonitor.de

          Weitere acht Informationsdienste für Verbraucher sind schon zugelassen und werden in den nächsten Tagen an den Start gehen. Insgesamt liegen dem Kartellamt nach dessen Angaben bereits Anträge von knapp 100 Interessenten vor.

          Lohnt sich der Umweg? Der F.A.Z.-Tankstellenrechner gibt Antwort

          Aber lohnt es sich tatsächlich, zwei Kilometer zur nächsten Tankstelle zu fahren, nur weil der Sprit dort ein paar Cent günstiger ist? Das können Sie mit unserem F.A.Z.-Tankstellenrechner herausfinden.

          Wenn Sie etwa 20 Liter tanken wollen, ihr Auto 6 Liter pro 100 Kilometer verbraucht und das Benzin an der einen Tankstelle zwei Cent günstiger ist als an der anderen, dann sollte ihr Umweg nicht weiter als 5 Kilometern sein - sonst lohnt es sich schon nicht mehr. Probieren Sie es aus!

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Novak Djokovics Ausweisung : Schluss mit dem Ego

          Nach dem Entzug des australischen Visums für den serbischen Tennis-Star bleibt zwar ein schaler Nachgeschmack, aber für den eigenen Schaden ist er, wohl auch entsetzlich schlecht beraten, selbst verantwortlich.
          Ein Militärangehöriger am 9. Dezember 2021 bei Sentianivka in der Ostukraine

          Ukraine-Krise : Plant Russland eine False-Flag-Operation?

          Washington erhebt detaillierte Vorwürfe gegen Moskau. Und der Kreml gibt erstmals offen zu, dass der jüngste Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine dazu dient, Putins Forderungen nach „Sicherheitsgarantien“ durchzusetzen.