https://www.faz.net/-hbv-9f9ko

Mindesteinkaufswert gesenkt : Bei Rewe kann man jetzt ab 10 Euro Geld abheben

  • Aktualisiert am

Auch wer nur für 10 Euro einkauft, kann sich jetzt bei Rewe an der Kasse Bargeld besorgen. Bild: dpa

Der Einzelhändler Rewe hat den Mindesteinkaufswert fürs Bargeldabheben halbiert. Von diesem Montag an können Kunden schon ab 10 Euro kostenlos Bargeld an der Kasse bekommen.

          1 Min.

          Wer im Supermarkt kein Bargeld zur Hand hat, kann nicht nur mit Karte bezahlen, sondern auch direkt an der Kasse Geld abheben. Das ging bei Rewe bisher aber nur, wenn man für mindestens 20 Euro eingekauft hatte. Nun hat der Einzelhändler diesen Mindeseinkaufswert halbiert: Von diesem Montag (8.10.) an können Kunden schon ab einem Mindesteinkaufswert von 10 Euro kostenlos mit der Girokarte Bargeld abheben. Unverändert lassen sich beliebige Summen bis zu 200 Euro ziehen, wobei grundsätzlich das bekannte PIN-Verfahren verwendet wird.

          Der Lebensmittelhändler Lidl hatte erst kürzlich in rund 3200 Filialen in Deutschland einen Bargeldservice ab 10 Euro Einkaufswert gestartet.

          Spitzenreiter beim Mindesteinkaufswert ist aktuell Netto (der mit Hund im Logo, nicht „Marken-Discount“), dort kann man schon ab 5 Euro Einkaufswert Bargeld an der Kasse beziehen.

          Weitere Themen

          Spenden Sie Ihre Zeit!

          Der Steuertipp : Spenden Sie Ihre Zeit!

          In der Vorweihnachtszeit steigt die Spendenbereitschaft. Vom Staat wird das soziale Engagement durch einen steuerlichen Abzug belohnt. Das gilt auch für Zeit- und Sachspenden.

          Weltgrößter Börsengang erfolgreich Video-Seite öffnen

          Aramco-Aktie im Plus : Weltgrößter Börsengang erfolgreich

          Der weltgrößte Börsengang des Ölkonzerns Saudi Aramco ist ein Erfolg: Die Aktien der saudiarabischen Staatsfirma debütierten am Mittwoch mit 35,2 Riyal an der Börse in Riad. Das ist ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Ausgabepreis.

          Topmeldungen

          Nach Wahlsieg für Tories : Der nächste Boris

          Sein Versprechen an die neuen Tory-Wähler ist auch eine Verpflichtung für Boris Johnson. Nach seinem fulminanten Wahlsieg könnte der britische Premierminister deshalb ganz anders daherkommen als gewohnt.

          „Get Brexit done“ : Die Sehnsüchte sind vom Tisch

          Großbritannien hat sich entschieden: Boris Johnson bleibt Premierminister – und soll das endlose Brexit-Thema schnell beenden. F.A.Z.-Außenpolitikchef Klaus-Dieter Frankenberger ordnet im Video das Labour-Desaster und den großen Sieg der Konservativen ein.
          Gelingt dem ehemaligen FPÖ-Vorsitzenden Heinz-Christian Strache die Rückkehr in die Politik?

          Zerreißprobe der FPÖ : Das Comeback des Heinz-Christian Strache

          Vor zweieinhalb Monaten erst verkündete Strache seinen Rückzug, doch nun könnte der frühere Vorsitzende die FPÖ aufspalten. Wie ihm die Rückkehr in die österreichische Politik gelingen könnte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.