https://www.faz.net/-hbv-9y76n

Kontaktlos im Supermarkt : Bargeld, adieu!

Kontaktlos, schnell und sicher überweist man mit dem Smartphone. Bild: Dominik Gierke

Viele Deutsche zahlen derzeit an der Ladenkasse kontaktlos, um sich nicht mit dem Virus anzustecken. Geht das so weiter, wird das Smartphone bald das Bargeld ersetzen.

          4 Min.

          Es ist die Zeit, sich von liebgewonnenen Gewohnheiten zu verabschieden. Familientreffen und Verabredungen mit Freunden oder Bekannten bleiben bis nach den Osterferien ebenso ausgeschlossen wie Besuche von Museen oder Konzerten sowie sportliche Vergnügungen. Aber auch dort, wo die Kontaktbeschränkungen nicht so strikt greifen, hat die Corona-Krise einiges verändert.

          Thomas Klemm

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Zum Beispiel beim Einkaufen, und zwar von vorne bis hinten. Der Zugang zu den Läden ist reglementiert, damit sich die Leute drinnen nicht zu nahe kommen. Und an der Kasse werden Kunden per Aushang gebeten, auf Münzen und Scheine zu verzichten und wenn möglich kontaktlos zu bezahlen, indem sie Girocard (früher als EC-Karte bekannt), Kreditkarte oder Smartphone vor ein Lesegerät halten. So soll das Bezahlen nicht nur schneller gehen, sondern auch hygienischer sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Unterstützung für Fauci in Rockport, Massachussetts

          Trump-Berater Fauci : Immun gegen Absetzungsversuche?

          Amerikas oberster Immunologe Anthony Fauci war Donald Trump schon lange lästig. Mehrmals versuchte der Präsident, seinen Berater loszuwerden. Doch der lässt sich nicht mürbe machen.