https://www.faz.net/-hbv-9zplw

Ansturm auf die Züchter : Wie kaufe ich mir einen Hund?

Von deutschen Züchtern derzeit kaum zu bekommen: Golden Retriever Bild: Getty

In der Corona-Krise erleben Hundezüchter eine beispiellose Nachfrage. Viele Deutsche sind einsam, haben Zeit – und scheuen keine Kosten.

          6 Min.

          Die Not der Deutschen ist groß. Allerdings nur die seelische, nicht die wirtschaftliche. Wer denkt, dass die Landsleute in der größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg nur noch notwendige Ausgaben tätigen, hat sich schwer geirrt. Statt den Gürtel enger zu schnallen, suchen Abertausende in diesen Tagen nach einem kostspieligen Freund. Nach dem besten Freund des Menschen, um genau zu sein. Züchter erleben einen beispiellosen Ansturm.

          Christoph Schäfer

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und Finanzen Online.

          Zwanzig Anfragen des Autors bei eingetragenen Golden-Retriever-Züchtern, die in den Sommerferien Welpen abgeben, führten zu zwanzig Absagen. Die Abfuhren kamen aus ganz Deutschland, aus Neuötting in Bayern genauso wie aus Warburg in Nordrhein-Westfalen und aus Eckernförde in Schleswig-Holstein. Am mangelnden Zutrauen der Verkäufer lag es nicht, die Nachfrage überstieg das Angebot schlicht um ein Vielfaches. Eine Züchterin aus Regensburg berichtete, dass für einen Wurf aus acht Welpen sagenhafte 150 Herrchen in spe anriefen. Nur zwei der 20 Züchter führten überhaupt noch eine Warteliste, die anderen sagten direkt ab.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf dem Stuhl: William Kemmlers Elektrokution als Stich

          130 Jahre elektrischer Stuhl : „Um Himmels Willen, bringt ihn um“

          Die erste Hinrichtung auf einem elektrischen Stuhl vor 130 Jahren in New York ging gründlich schief. Auf dem Stuhl saß ein Mann, dessen Eltern aus Deutschland in die Vereinigten Staaten eingewandert waren.
          Der türkische Präsident mit seiner Ehefrau Emine in der Hagia Sophia

          Zukunft der Türkei : Kommt jetzt das Kalifat?

          Versperrte Wege: Wofür die Türkei dem Westen nicht mehr zur Verfügung steht und wohin sie unter dem „neuen Sultan“ treibt. Ein Gastbeitrag.