https://www.faz.net/-hbv-ah6rl

Kolumne: „Frag den Mohr“ : Soll ich die Tesla-Aktie kaufen?

Einer der erfolgreichsten Unternehmer der Welt: Elon Musk Bild: Reuters

Die starke Marktstellung des Elektroautopioniers dürfte den Anlegern noch viel Freude machen. Ein schneller Rat in zwei Minuten.

          1 Min.

          Soll ich die Tesla-Aktie kaufen? Unbedingt! Tesla ist Marktführer in der Zukunftstechnologie Elektroautos. Der Konzern hat gerade die Bilanz für ein Quartal mit Re­kordgewinnen vorgelegt und damit das Vorquartal noch übertroffen, das auch schon ein Rekordquartal war. Tesla handelt also längst nicht mehr nur den Traum moderner Elektromobilität, sondern verkauft echte Au­tos, für echtes Geld und macht damit echte Gewinne. Zudem gelten die Fa­briken des Elektroautopioniers als hochmodern und als globaler Standard, an dem sich die alteingesessenen Autohersteller messen lassen müssen. Sie haben noch eine gehörige Wegstrecke vor sich, um an Teslas Maßstäbe heranzukommen.

          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          So schön, so gut. Die Erkenntnisse sind nicht neu. Tesla gehört zu den be­liebtesten Aktien der Deutschen und auch der Anleger weltweit. Am Montag kam die Meldung, dass der Autovermieter Hertz 100.000 Teslas bestellt. Der Aktienkurs sprang um 12 Prozent nach oben auf erstmals mehr als 1000 Dollar. Der Unternehmenswert erreichte mehr als eine Billion Dollar und damit ein Niveau, das bisher nur ein exklusiver Kreis amerikanischer Tech-Unternehmen erreicht hat. Tesla kommt umgerechnet auf 870 Milliarden Euro Börsenwert, Daimler kommt auf knapp 90 Milliarden Eu­ro, VW auf 120 Milliarden Euro und Toyota auf gut 200 Milliarden Euro. Während die klassischen Autoaktien mit dem Sechs- bis Siebenfachen ih­res Gewinnes bewertet werden, be­trägt der Faktor bei Tesla 150. Alter Merksatz: An der Börse wird die Zu­kunft gehandelt, und wenn Tesla es schafft, seine gute Marktstellung und seinen Vorsprung in der Elektrotechnologie zu Geld zu machen, muss das aktuelle Rekordhoch nicht das letzte gewesen sein. Wie immer sollte nicht alles Geld auf eine Aktie gesetzt werden. Am Tesla-Boom zu partizipieren ist sinnvoll. Aktien im Aufwärtstrend und mit starker Markenstellung ha­ben sich bewährt. Aber eine Garantie für den Erfolg gibt es nicht. Genauso kann sich die Elektro-Aufholjagd von Daimler fortsetzen. Auch diese Aktie passt gut in ein breit gestreutes De­pot. Das ist ja das Schöne am Aktienmarkt. Man muss nicht nur auf ein Pferd setzen.

          Tesla

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Topmeldungen

                        Polarisiert: Andrea Nahles, hier kurz nach ihrem Rücktritt vom Parteivorsitz im Juni 2019

          Wechsel zur Arbeitsagentur? : Nahles oder nicht Nahles

          Die SPD will ihre frühere Vorsitzende offenbar zur Chefin der Bundesagentur für Arbeit machen. Die Arbeitgeber zeigen sich irritiert. Denn das Vorschlagsrecht haben eigentlich die Sozialpartner.