https://www.faz.net/-hbv-a43i4

Aufgeklärte Kunden sparen Geld : Finanzwissen lohnt auch beim Eigenheim

Wer vom Eigenheim träumt, sollte die finanziellen Belastungen einschätzen können. Bild: Picture-Alliance

Wer ein Eigenheim erwerben will, sollte sich umfassend mit der Finanzierung auseinandersetzen: Denn mit dem richtigen Wissen in Kreditfragen können Käufer viel Geld sparen.

          6 Min.

          Das Wissen der Deutschen über die Finanzierung von Eigenheimen ist mäßig. 10 Prozent kennen sich gut aus, wie Fachleute wissen, und 60 Prozent haben mäßige Kenntnisse. Bei 30 Prozent sind aber – mit Verlaub gesagt – Hopfen und Malz verloren. Sie haben von der Sache keine Ahnung. Menschen mit guter Bildung und hohem Einkommen sind, das liegt in der Natur der Sache, in der Regel besser informiert. Daher ist es kein Wunder, dass Eigenheimern mit durchschnittlichem Einkommen und Verstand in vielen Fällen gar nicht bewusst ist, auf welches Abenteuer sie sich eingelassen haben. Etwa 70 Prozent der Eigenheimer wissen nicht, was ein Annuitätendarlehen ist, rund 80 Prozent der Privatleute nicht, was eine Prolongation ist. Was soll man dazu sagen?

          Volker Looman
          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Das dürftige Wissen schreit nach Abhilfe, weil Eigenheim und Kreditaufnahme nach Ehe und Kindern zu den gefährlichsten Investitionen des Lebens gehören. Doch es steht in den Sternen, wie das in der Praxis klappen soll. Banken sind an stabilen Krediten interessiert, doch ihr Interesse an aufgeklärten Kunden hält sich in engen Grenzen. Verbraucherzentralen geben sich seit Jahren große Mühe, Privatleute über den Nutzen des Eigenheims und die Folgen der Geldaufnahme zu informieren, doch sie führen wegen Geld- und Personalmangel einen Kampf gegen Windmühlen. Und die Verbraucher selbst? Eigentlich müssten sie größtes Interesse haben, wenn’s um Haus und Schulden geht, doch die Wirklichkeit sieht anders aus. In vielen Fällen fehlt die Bereitschaft, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen, und die Masse vertraut höheren Mächten, dass es irgendwie klappen wird. Das nenne ich Vertrauen ins pralle Leben!

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.