https://www.faz.net/-hbv-74m5e

Themenwoche „Richtig Einkaufen“ : Wie meine Tochter und ich eine Konsole bestellen

  • -Aktualisiert am

So geht das, Paps: Nicht nur bei Familie Hock weiß die Tochter besser, wo’s lang geht. Bild: dapd

Die Jüngeren werden in die Welt von Internet und sozialen Medien hineingeboren - die Älteren müssen erst mühsam lernen, sich darin zurechtzufinden. Da wird der Online-Einkauf von FAZ.NET-Redakteur Martin Hock und Tochter Veronika zum Treffen der Generationen.

          4 Min.

          Ich geb's ja zu, ich daddele gern. Das habe ich schon an meinem C64 vor 25 Jahren getan. Dann bin ich auf den PC gewechselt. Auch die Wii fand ich lustig: Hammerwerfen im Wohnzimmer – das hat schon was. Aber jetzt ist die Wii in die Jahre gekommen, wir brauchen was Neues – sagt zumindest meine 20 Jahre alte Tochter. Jetzt sitzen wir hier, ich an meinem PC, sie an ihrem Notebook, und reden drüber.

          Okay, eine neue Konsole. Ich will aber nicht ins Fachgeschäft. Das ist mir peinlich, weil ich mich nicht auskenne und nicht verstehe, was der Verkäufer redet. Lieber bestelle ich online, da darf ich nachdenken und nachfragen, ohne dazustehen wie der letzte Depp.

          Kein Problem, Paps. Ich habe bei meinen Freunden schon so viel Konsolen ausprobiert, ich weiß, was in Frage kommt.

          Das sagst Du so einfach. Mindestens dreimal haben Deine Mutter und ich versucht eine Spülmaschine zu kaufen. Wer weiß denn schon, ob man eine unterbaufähige oder eine Einbaumaschine braucht und ob die jetzt voll- oder teilintegrierbar sein muss? Und dann findet man ein Modell, das laut Preissuchmaschine angeblich Weiß ist - und es gibt das beim Hersteller nur in Edelstahl.

          Chill mal, Paps. Man sucht ja auch nicht zuerst über die Preissuchmaschine. Ja klar hast Du da Filterfunktionen und Links zu den ganzen Testberichten. Nützt Dir aber nichts, wenn Du nicht weißt, was Du willst.

          Die Leichtigkeit des Online-Einkaufs

          Du hast leicht reden! Bis man vernünftige Informationen findet! Auf der einen Testseite sind die Berichte zu kurz - das bringt mir nichts. In der Computerzeitschrift erfahre ich mehr über künftige als über aktuelle Konsolen. Bei Google finde ich zuerst Tests von 2010 und 2007! Die brauche ich echt nicht zu lesen. Da lob' ich mir doch testberichte.de. Da kann man sich ein paar Tests heraussuchen. Danach bleiben immer noch 29 Geräte übrig. Na ja, wenn ich die Liste genauer durchgehe, ist vieles doppelt – letztlich sind es doch nur drei.

          Paps, machst Du das kompliziert! In Frage kommen doch eh nur Xbox 360 von Microsoft, die Wii U von Nintendo und die Playstation 3 von Sony. Weiß man doch. Lass mal googlen. Schau Dir das mal an: „Innovative Steuerung mit einem Game Pad“

          (…???)

          … das ist so eine Art Tablet-PC. Aber ich denke, das taugt nicht viel. Wenn Du mal „Wii review“ googlest... da: Das ist ein Mischmasch aus allen möglichen Konsolenideen. Endergebnis: „GamePad“ mit Touchscreen, Kamera, Analogsticks, 8 Eingabeknöpfen, Fernbedienungsfunktion und und und... Das sind einfach zu viele Funktionen, so macht es keinen Spaß. Ich hab' auch keine Lust, mich ewig mit der Steuerung herumzuschlagen. Und Du willst ja spielen und nicht erst eine Ausbildung in „Wie gehe ich mit dem Gamepad der Wii U um“ machen, oder? Und übrigens: mich überzeugt die Grafik nicht.

          Früher war alles einfacher

          Wenn Du das sagst. Aber ich gebe zu, ich bin schon mit der Playstation und der Wii nie wirklich klar gekommen. Bei den Adventures habe ich wie wild auf „A“ und „B“ gedrückt, dabei entweder Dich oder mich selbst erschlagen - und eher zufällig mal einen Gegner getroffen. Weißt Du, als ich noch studiert habe, an meinem C64, da gab's einen Joystick, der war viel einfacher: Links, rechts, geradeaus, zurück, Feuer…

          Genau, früher war alles besser. Können wir jetzt weiter machen? Also, meine Freunde haben die PS 3

          P.S.??

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Wähler in Teheran

          Parlamentswahl in Iran : Sieg der Hardliner

          Nach ihrem Erfolg bei der Parlamentswahl können die Hardliner eine weitere Institution in Iran kontrollieren. Der Spielraum des gemäßigten Präsidenten Rohani wird immer kleiner. Verunsicherung erzeugt das Coronavirus.
          Gerne im Rollkragenpullover wie im Silicon Valley: Markus Braun, Vorstandsvorsitzender und Großaktionär von Wirecard, der einzigen jungen Tech-Firma im Dax

          Wirecard-Chef Braun : Allein gegen die Spekulanten

          Markus Braun hat Wirecard aufgebaut und damit ein Vermögen gemacht. Allerdings wird der Firma Geldwäsche und Bilanzfälschung vorgeworfen. Der Milliardär zieht jetzt in die entscheidende Schlacht um sein Lebenswerk.
          Ein Graffito des mutmaßlichen Täters von Hanau, bevor es am Donnerstag von der Polizei übermalt wurde.

          Begegnungen in Hanau : Link zur Tat

          Sie konnten es sehen. Oder doch nicht? Was ein altes Graffito in einem Tunnel in Hanau über das verriet, was später geschah.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.