https://www.faz.net/-gv6-9goep

Kommentar zu Benzinpreisen : Es wird billiger

Eine freie Tankstelle in Dortmund. Bild: dpa

Autofahrer ärgern sich seit langem über die hohen Preise an der Zapfsäule. Nun könnte eine Trendwende bevorstehen. Die jüngsten Entwicklungen geben Anlass zur Hoffnung.

          Lange genug haben sich Autofahrer über die hohen Preise für Benzin und Diesel geärgert. Jetzt könnte es wieder billiger werden. Einiges ist passiert.

          Die Bundesregierung hat öffentliche Reserven an Öl, Benzin und Diesel freigegeben, um regionale Engpässe zu überbrücken. Das geschieht relativ selten. Zudem hat sie die Länder gebeten, beim Sonntagsfahrverbot ein Auge zuzudrücken, wenn Tanklaster gebraucht würden, um Versorgungsengpässe zu beheben.

          Auch der Pegelstand am Rhein, der für die hohen Transportkosten beim Benzin verantwortlich gemacht wird, ist durch den Regen zuletzt wieder ein wenig gestiegen. Irgendwann wird sich der Schiffsverkehr dort normalisieren, auch wenn das bislang noch nicht der Fall ist.

          Die Mineralölgesellschaften versuchen unterdessen weiterhin, mit stark schwankenden Benzinpreisen im Tagesverlauf zu tricksen. Wer sich gerade an einen Rhythmus gewöhnt hat, stößt schon wieder auf Änderungen.

          Einen minimalen Preisrückgang hat es bei Benzin und Diesel derweil zuletzt immerhin gegeben: Mit 1,536 Euro je Liter kostet Super E10 im Schnitt 0,4 Cent weniger als vor einer Woche – der Preis für Diesel ging um 0,2 Cent zurück auf 1,450 Euro je Liter.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.