https://www.faz.net/-gv6-9viz8

Beitragsfreie Policen : Wenn Lebensversicherungen schlafen

Maklermesse 2019 in Dortmund: Vermittler glauben an die Lebensversicherung. Ob das Kundenvertrauen stabil ist, darüber weichen die Sichtweisen ab. Bild: Edgar Schoepal

28 Prozent der Lebensversicherungsverträge in Deutschland ruhen. Die Zahl nimmt seit Jahren zu. Manch einer wertet das als einen Beleg für einen Verlust an Vertrauen. Doch so einfach ist es nicht.

          3 Min.

          Die Lebensversicherung taugt nicht für einfache Botschaften. Das Produkt ist komplex, der Markt undurchsichtig, die Sammlung an Kennziffern interpretationsbedürftig. Außerdem bedingt die Komplexität, dass Kennziffern aus dem Zusammenhang gerissen schnell fehlgedeutet werden.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Kurz vor Jahresende schrieb die „Bild“-Zeitung über einen nüchternen und inhaltlich zutreffenden Bericht: „Millionen lassen ihre Lebens-Versicherung ruhen.“ Sie berief sich auf Daten des Branchendiensts Map-Report, die etwa ein halbes Jahr alt sind und Fachleuten kaum noch auffallen, weil sich der Trend seit einigen Jahren fortsetzt. Im Jahr 2018 waren 28,1 Prozent der 83 Millionen deutschen Verträge beitragsfrei gestellt – wurden also nicht mehr mit frischen Beiträgen bespart.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+