https://www.faz.net/-gv6-9lzo2

Berufsunfähigkeit : Wovon wollen Sie im Alter leben, wenn was passiert?

Wer im Alter von 38 oder 40 Jahren berufsunfähig wird, will nicht den Rest seines Lebens dem Staat auf der Tasche liegen, weil kein Vermögen vorhanden ist. Sind Sie abgesichert? Unser Experte rechnet Varianten vor.

          4 Min.

          Wer jung ist, mag an die Rente denken, doch die Gefahr, vorher im Rollstuhl zu landen, wird ausgeblendet. Ich kann das gut verstehen, weil die finanzielle Absicherung bei Berufsunfähigkeit eine heikle und teure Angelegenheit ist. Trotzdem möchte ich mit Ihnen die Frage erörtern, wie das Risiko, nicht mehr arbeiten zu können, abgesichert werden sollte, weil der Abschluss einer Rente bei Berufsunfähigkeit nur die halbe Miete ist, wie Sie gleich sehen werden.

          Volker Looman
          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Der Protagonist des heutigen Falles ist 35 Jahre alt. Er ist Diplom-Ingenieur und Single, und an beiden Sachverhalten soll sich in Zukunft nichts ändern. Der Mann interessiert sich zwar für Frauen, doch er möchte nicht heiraten, und von Kindern will er schon gar nichts wissen. Stattdessen möchte er sein Leben und das monatliche Nettogehalt von 4000 Euro genießen. Das setzt aber voraus, weder den Arbeitsplatz noch die Gesundheit zu verlieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Für den Lebensabschnitt, der ganz besonders als Baustelle bekannt ist: Blick in eine Küche des Studierendenhauses in Basel.

          Wohnen der Zukunft : Häuser für eine andere Welt

          In der Schweiz revolutionieren junge Büros wie Duplex Architekten mit aufsehenerregenden Wohnexperimenten unsere Vorstellung von der Zukunft der Stadt. Wie könnte die aussehen?