https://www.faz.net/-hbv-8ad6i

Familienkasse : Kindergeld wird auch ohne Steuer-ID weiter bezahlt

  • Aktualisiert am

Bloß keine Panik wegen der Steuer-ID Bild: dpa

Internet-Nutzer werden derzeit von einer Falschmeldung irritiert. Ohne Vorlage der Steuer-ID gebe es 2016 kein Kindergeld mehr. Das stimmt nicht.

          1 Min.

          Viel Aufregung herrscht derzeit bei Kindergeldempfängern. Besonders via Facebook und WhatsApp machen Gerüchte die Runde, dass ohne Vorlage der Steuer-Identifikationsnummern (Steuer-ID) ab dem neuen Jahr die Kindergeldzahlung eingestellt werde.

          Doch das ist definitv nicht richtig. Richtig ist, dass bei den Familienkassen ab dem kommenden Jahr die Steuer-ID des Kindes sowie des Elternteils, das Kindergeld erhält, angegeben werden muss.

          Nicht richtig ist jedoch, wie behauptet wird, dass eine Einstellung der Kindergeldzahlung zum kommenden Jahr drohe. Darauf weist nun auch die zentrale Telefonnummer der Familienkasse hin. Auch ohne Vorlage der Steuer-ID werde das Kindergeld 2016 weiter gezahlt.

          Der Steuerzahlerbund hatte Eltern geraten, nicht zu lange mit der Übermittlung zu warten. Sonst bestehe die Gefahr, dass die Angabe der ID-Nummern vergessen werde und die Auszahlung des Kindergelds in Gefahr gerate oder nach dem Jahreswechsel ausgezahltes Kindergeld zurückgefordert werde.

          In den meisten Fällen lägen die Steuer-IDs allerdings schon vor, heißt es bei der Familienkasse. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass die Steuer-ID auf den Antragsformularen schon seit einigen Jahren abgefragt werden.

          Auch in den Fällen, wo eine Steuer-ID nicht vorliegt, haben Eltern jetzt keinen Handlungsbedarf. Sie würden im kommenden Jahr von der Familienkasse diesbezüglich angeschrieben, heißt es weiter.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.