https://www.faz.net/-gv6-a414l

Passwortmanager : Ihre Passwörter können Sie getrost vergessen

  • -Aktualisiert am

Mit einem Passwortmanager muss man sich nur noch ein Passwort merken. Bild: dpa

Passwörter lassen sich bequem und sicher per App speichern. Wir haben sieben Anbieter getestet und unter anderem nach Sicherheit und Bedienbarkeit beurteilt.

          3 Min.

          Wer im Internet einkauft, kennt das Drama: Schon für eine kleine Bestellung verlangen viele Anbieter eine Registrierung – und schon reiht sich ein weiteres Passwort in die lange Liste der Wort- und Zahlenkombinationen, die man sich eigentlich merken sollte. Gute Passwörter sind möglichst lang, abstrakt und mit Sonderzeichen gespickt. Kein Wunder, dass sich die wenigsten mehr als eine Handvoll ihrer Codes einprägen. Die Folge ist eine gefährliche Flucht ins Simple: „123456“ lautete 2019 das beliebteste Passwort, dicht gefolgt von „123456789“. Auf Platz fünf folgte „password“. Sie stellen für Hacker keinerlei Hürde da.

          Wer das Wirrwarr leid ist, bekommt Hilfe versprochen – in Gestalt von Passwort-Managern. Die Miniprogramme für Smartphones und Rechner wirken wie digitale Tresore: Sie sichern mit einem einzigen Masterpasswort alle persönlichen Zugangsdaten. Ohne den Hauptschlüssel ist es allerdings, als hätte man Schlüsselbund und Geldbörse auf einmal verloren. Dennoch: IT-Sicherheitsexperten wie Buchautor Tobias Schrödel empfehlen den Digitaltresor. „Passwort-Manager sind genau das Richtige in Zeiten, in denen wir für allerlei Dinge ein Konto anlegen und schnell den Überblick verlieren.“ Sie machten den digitalen Alltag nicht nur einfacher, sondern auch sicherer, sagt Schrödel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Bei sechsstelligen Beträgen auf dem Girokonto kassieren Banken gerne „Parkgebühren“.

          Tipps zum Umgang mit Geld : Wie Sie die Schulden wieder loswerden

          Wer viel Geld auf dem Girokonto hat, muss Strafzinsen zahlen. Deswegen würden viele Anleger jetzt gerne alte Kredite schneller tilgen, doch die Banken blockieren. Mancher Weg aus diesem Dilemma erfordert starke Nerven.