https://www.faz.net/-gv6-6nfie

Medienschau : Porsche-Vostand ist an Investor dran

  • Aktualisiert am

Japan: Industrieproduktion steigt im März erstmals seit sechs Monaten

In Japan ist die Industrieproduktion im März erstmals seit sechs Monaten wieder gestiegen. Die Produktion sei um 1,6 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte die japanische Regierung am Dienstag in Tokio mit. Damit wurden vorläufige Daten bestätigt. Die Produktion lag damit im März aber um 34,2 Prozent unter ihrem Vorjahreswert. Im Februar war die Industrieproduktion noch um 9,4 Prozent zum Vormonat gefallen. Die Kapazitätsauslastung stieg im März zum Vormonat leicht um 0,8 Prozent auf 61,0 Prozent. Im Februar war sie noch um 11,9 Prozent gesunken. (dpa-AFX)

Handwerk rechnet mit Umsatzminus von 2 Prozent

Das deutsche Handwerk wird von der Rezession offenbar nicht so stark getroffen wie andere Branchen. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) erwartet für dieses Jahr ein Umsatzminus von nur 2 Prozent, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ laut Vorabmeldung berichtet.

ZDH-Generalsekretär Hanns-Eberhard Schleyer sagte dem Blatt, dies sei ein geringerer Rückgang als in anderen Wirtschaftszweigen. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die Perspektiven für den Mittelstand verbessert würden. Schleyer forderte die zügige Umsetzung der beiden Konjunkturpakete. „Es hat jetzt absolute Priorität, dass die öffentlichen Aufträge für den Bau und Ausbaubereich so schnell wie möglich an die Betriebe vergeben werden.“

Schleyer warnte zudem davor, dass durch schleppende Bearbeitung in den Verwaltungen die Betriebe in ein „Sommerloch“ fallen könnten. Schon in den kommenden Wochen seien die Aufträge abgearbeitet. Der Wirtschaftsbau ist nach Angaben des ZDH fast völlig zum Erliegen gekommen. Der private Wohnungsbau verharre auf einem Tiefstand. (AP)

Bank of Japan erwägt Annahme ausländischer Anleihen als Sicherheit

Japans Notenbank erwägt einem Zeitungsbericht zufolge amerikanischen Staatsanleihen und andere ausländische Schuldverschreibungen als Sicherheiten von Banken bei Offenmarktgeschäften zu akzeptieren. Die Bank von Japan (BOJ) wolle über diesen Vorschlag bei ihrer am Donnerstag beginnenden Sitzung beraten, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“ am Montag auf ihrer Internet-Seite. Durch die Maßnahme würde die Bank von Japan Finanzinstituten mehr Flexibilität bei der Finanzierung ermöglichen (Reuters)

Estlands Wirtschaft schrumpft um 13 Prozent

Die Wirtschaft des einstigen Boomlandes Estland wird in diesem Jahr nach Einschätzung des IWF um 13 Prozent schrumpfen. Eine Erholung werde frühestens Ende kommenden Jahres einsetzen, erklärte der Internationale Währungsfonds (IWF) am Montag. Die größte Herausforderung für das EU-Land sei dabei, angesichts von drastischen Steuerausfällen das Haushaltsdefizit unter Kontrolle zu bringen. Die Ausgabensteigerungen sowie Renten- und Gehaltserhöhung der vergangenen Jahre hätten sich als unzumutbar entpuppt.

Der IWF forderte die Regierung auf, die Neuverschuldung wie geplant unter drei Prozent der Wirtschaftsleistung zu halten. Dies werde dem Land dabei helfen, sich für den Beitritt zur Euro-Zone zu qualifizieren. In den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen ist ein stürmischer Aufschwung, der vor allem vom Konsum beflügelt wurde, wegen der Finanzkrise jäh zum Erliegen gekommen. (Reuters)

Weitere Themen

Topmeldungen

Ein Brexit-Befürworter in London am 31. Januar 2020, als der EU-Austritt formal vollzogen wurde

Fünf Jahre Referendum : Hat sich der Brexit gelohnt?

Die Bilanz des britischen EU-Austritts fällt bisher gemischt aus. Aber in den Abgrund hat er das Vereinigte Königreich nicht gezogen.
Schlagerkönig der ARD, „Traumschiff“-Kapitän im ZDF, nun DSDS-Juror: Florian Silbereisen.

RTL-Programmoffensive : Silbereisen, Kerkeling und der „Pumuckl“

RTL ist in Bewegung, wirbt Leute an und stärkt die Plattform TVNow. Was haben Hape Kerkeling, Florian Silbereisen und der Pumuckl damit zu tun? Fragen an Henning Tewes, der den Sender RTL und die Inhalte von TVNow verantwortet.
Noch ohne Farbe: Lego-Steine aus Recyclingmaterial

Bauklotz der Zukunft : Limoflaschen zu Legosteinen

Nicht noch mehr Einwegplastik für die Spielecke: Lego sucht Alternativen für die Herstellung seiner Klötze und glaubt, bei alten Flaschen fündig geworden zu sein. Nun wurde ein Patent angemeldet.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.