https://www.faz.net/-gv6-wfep

Medienschau : Microsoft mit Rekordquartal - Mehr Gewinn erwartet

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET-Jan Bazing

Sun Microsystems verdoppelt Gewinn Amgen schlägt Markterwartungen im 4. Quartal - Umsatz geht zurück Saint-Gobain rechnet 2008 mit moderatem Gewinn- und Umsatzwachstum Saint-Gobain steigert Überschuss 2007 wie erwartet auf 2,11 Milliarden Euro L'Oreal steigert Umsatz 2007 und im 4. Quartal - Gewinnprognose bestätigt 'FTD': Post will amerikanischen Geschäft an Fedex verkaufen - Postbank soll bleiben Durchbruch im Siemens-Skandal - Entlastungen vertagt Honeywell wächst im vierten Quartal 'HB': EU-Kommission will Bußgeld gegen Eon verhängen Bush und Kongressabgeordnete einig über Konjunkturprogramm Bundeskartellamt warnt vor Zementierung des Post-Briefmonopols

          6 Min.

          Unternehmensmeldungen

          Microsoft mit Rekordquartal - Mehr Gewinn erwartet

          REDMOND - Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft hat nach einem Rekordquartal seine Erwartungen für den künftigen Umsatz und Gewinn erhöht. Das Unternehmen profitiert besonders von einer starken Nachfrage nach seinen Programmen Windows und Office. In den drei Monaten zwischen Oktober und Ende Dezember stieg der Gewinn auf 4,71 Milliarde Dollar oder 0,50 Dollar je Aktie - nach 2,63 Milliarden Dollar oder 0,26 Dollar je Anteilsschein, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Die von Thomson Financial hatten im Schnitt mit 0,46 Dollar je Aktie erwartet. (dpa-AFX)

          Sun Microsystems verdoppelt Gewinn

          SANTA CLARA - Der amerikanischen amerikanische Server-Hersteller Sun Microsystems hat in seinem zweiten Geschäftsquartal den Gewinn annähernd verdoppelt. Der Überschuss sei von 133 auf 260 Millionen Dollar gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Der Gewinn je Aktie schnellte von 0,15 auf 0,31 Dollar und schlug die Markterwartungen um einen Cent. Möglich machte den Gewinnschub ein Restrukturierungsprogramm, mit dem Stellenstreichungen und die Zusammenlegung von Geschäftsteilen einher gingen. (dpa-AFX)

          Amgen schlägt Markterwartungen im 4. Quartal - Umsatz geht zurück

          Der weltgrößte Biotechnologie-Konzern Amgen hat im abgelaufenen vierten Quartal mehr verdient als von Analysten erwartet. Der Umsatz ging hingegen zurück. Der Gewinn je Aktie (EPS) vor Sonderposten sei im Quartal um elf Prozent auf einen amerikanischen Dollar gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Die von Thomson Financial befragten Experten hatten mit 0,97 Dollar gerechnet. (dpa-AFX)

          Saint-Gobain rechnet 2008 mit moderatem Gewinn- und Umsatzwachstum

          PARIS - Der französische Baustoff-Hersteller Saint-Gobain rechnet nach einem kräftigen Ergebnisanstieg 2007 im laufenden Geschäftsjahr nur noch mit einem moderaten Wachstum beim operativen Gewinn und beim Überschuss. 2008 werde „schwieriger“ und bezüglich des makroökonomischen Klimas „sehr viel unsicherer“ als 2007, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Grund sei die „mögliche Rezession“ in den Vereinigten Staaten und das wegen der strengeren Kreditvergaben langsamer werdende Wachstum im Hausbausektor. (dpa-AFX)

          Saint-Gobain steigert Überschuss 2007 wie erwartet auf 2,11 Milliarden Euro

          PARIS - Der französische Baustoffhersteller Saint-Gobain hat im abgelaufenen Jahr den Überschuss wie von Experten erwartet gesteigert. Er sei um 24,2 Prozent zum Vorjahr auf 2,11 Milliarden Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Von Thomson Financial News befragte Analysten hatten mit 2,1 Milliarden Euro gerechnet. (dpa-AFX)

          L'Oreal steigert Umsatz 2007 und im 4. Quartal - Gewinnprognose bestätigt

          PARIS - Der weltgrößte Kosmetikkonzern L'Oreal hat im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs verbucht. Gegenüber 2006 seien die Erlöse 2007 um 8,1 Prozent auf 17,063 Milliarden Euro gewachsen, teilte der Konzern am Donnerstag in Paris mit. Flächen- und währungsbereinigt habe der Zuwachs acht Prozent betragen. Der Konzern traf damit seinen eigene Umsatzvorgabe. Im vierten Quartal kletterten die Erlöse angetrieben durch die Nachfrage nach neuen Produkten um 6,6 Prozent auf 4,423 Milliarden Euro. (dpa-AFX)

          'FTD': Post will amerikanischen Geschäft an Fedex verkaufen - Postbank soll bleiben

          Weitere Themen

          Was geht noch im Dax?

          Volatilität voraus : Was geht noch im Dax?

          Eine Richtungsfindung am deutschen Aktienmarkt dürfte in der neuen Handelswoche schwieriger werden. Das bislang erzielte Jahresplus im Dax liegt schon teils deutlich über den Schätzungen vieler Analysten. Vieles spricht nun für größere Schwankungen.

          Topmeldungen

          Auch der Münchner Thomas Müller vergab Chancen in Gladbach.

          1:2 in Mönchengladbach : Den Bayern versagen die Nerven im Topspiel

          Die Münchner sind hoch überlegen, nutzen aber nur eine der zahlreichen Chancen. Spitzenreiter Gladbach gleicht schnell aus – und gewinnen kurz vor Schluss sogar noch, als ein Münchner vom Platz fliegt und die Borussia per Elfmeter trifft.
          In eine neue Zukunft? Das neue SPD-Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans

          Neue SPD-Spitze : Zwei Neulinge, viele Helfer

          Die SPD hat eine koalitionskritische Hinterbänklerin und einen Polit-Pensionär an die Spitze gewählt. Aber der Rest der Führung besteht aus Parteiprofis, die überwiegend regieren wollen. Wer sind sie? Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.