https://www.faz.net/-gv6-6ne50

Medienschau : Merck-Gewinn sinkt deutlich

  • Aktualisiert am

Kontron-Quartalsgewinn schrumpft trotz steigender Umsätze

Der Gewinn des Kleincomputerherstellers Kontron ist im ersten Quartal trotz eines leicht steigenden Umsatzes zurückgegangen. Der Überschuss schrumpfte auf 4,9 Millionen Euro von 6,8 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Eching bei München am Montag mitteilte. Kontron führte die Entwicklung auf höhere Kosten durch die Verlagerung der Produktion in das billigere Malaysia zurück, womit die Firma ihren Gewinn langfristig steigern will.
Der Umsatz kletterte im Auftaktquartal auf 106,6 Millionen Euro von 105,9 Millionen Euro zuvor. Die Auftragsbücher sind trotz der Wirtschaftskrise noch gut gefüllt: Der Auftragsbestand sei seit dem Jahreswechsel auf 306,3 Millionen Euro von 291,4 Millionen Euro gestiegen. Firmenchef Ulrich Gehrmann sieht sich damit in seiner Einschätzung bestätigt, dass in der Flaute viele Unternehmen Produktion an Kontron auslagern.
Die Zukunft schätzt Kontron allerdings dennoch durchwachsen ein. Der Vorstand gehe auch in den nächsten Monaten von einem anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld aus, hieß es. Insbesondere in den Kundensegmenten Infotainment und Automation wird mit einer schlechteren Auftragslage gerechnet. „Auf der anderen Seite erweisen sich die Bereiche Telekommunikation, Medizintechnik und insbesondere Infrastruktur-Projekte als sehr stabil mit möglichem Wachstumspotenzial.“ Der Vorstand sei aber optimistisch, dass Kontron profitabel bleiben und Marktanteile gewinnen werde. (Reuters)

Presse: Northern Rock soll Ende 2009 wieder privat sein - Bad Bank geplant

ie verstaatlichte britische Krisenbank Northern Rock soll einem Zeitungsbericht zufolge Ende des Jahres wieder privat sein. Die Regierung wolle die Hypothekenbank dabei so schnell wie möglich aufspalten, um dann den „gesunden“ Teil zu verkaufen, berichtete die Sonntagszeitung „Sunday Times“ ohne Angaben von Quellen. Die „Giftpapiere“ sollten in eine sogenannte „Bad Bank“ ausgelagert werden, um das Filialnetz und Kundengeschäft zu verkaufen. Das wäre der erste Ausstieg der Regierung aus einer Bank seit dem Zusammenbruch des Finanzsektors. Der Staat war neben Northern Rock auch bei der Royal Bank of Scotland (RBS), der Bankengruppe Lloyds Banking Group und bei Bradford & Bingley eingestiegen. Die Regierung hatte Northern Rock Anfang 2008 mit 26,9 Milliarden Pfund (knapp 30 Milliarden Euro) an Notkrediten vor dem Zusammenbruch gerettet und als erste britische Bank komplett verstaatlich. Derzeit schuldet Northern Rock der Regierung noch 9,8 Milliarden Pfund. (dpa-AFX)

Flowers rüstet sich für mögliche Klage gegen Bund

Weitere Themen

Topmeldungen

Will nicht weichen: Baschar al Assad am Mittwoch in Idlib

Syrien-Konflikt : Wer Schutz verspricht, muss schützen

Seit Jahren wird über sichere Zonen in Syrien diskutiert, doch nie waren die Umstände widriger. Nato-Mitglieder zweifeln an Deutschlands Motiven – derweil spielen russische und türkische Einsatzkräfte vor Ort ihre Macht aus.
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im September bei der Kartoffelernte in Heichelheim.

Linkspartei in Thüringen : Ganz anders als gedacht

In Thüringen führt Bodo Ramelow seit fünf Jahren die erste rot-rot-grüne Regierung. Am Sonntag will er wiedergewählt werden. Selbst ohne eigene Mehrheit könnte er im Amt bleiben.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.