https://www.faz.net/-gv6-6oj8a

Medienschau : Kartellamt weitet Missbrauchsverfahren gegen Gasversorger aus

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET-Jan Bazing

Die Unternehmensmeldungen des MorgensFraport im Februar mit mehr Fluggästen und Fracht Mayr-Melnhof steigert den Gewinn Phoenix Solar verdoppelt 2007 Umsatz und vervierfacht operatives Ergebnis Aixtron 2007 mit mehr Umsatz, Gewinn und AufträgenMaschinenbauer Gea steigert 2007 Umsatz und Gewinn K+S plant Aktiensplit - Dividende von zwei Euro 'FTD': Air Berlin muss Ziele korrigieren Lagardere 2007 mit 8,5 Milliarden Umsatz - Hoher Gewinn Philips senkt Anteil an LG Display - Einnahmen von 680 Millionen EuroNordLB will sich 'akut' nicht von Balda, Curanum und Euromicron trennen Minderheitsaktionäre von Allianz Leben sollen 777,96 Euro je Aktie erhalten Zumwinkel kandidiert erneut für den Arcandor-Aufsichtsrat Disney hat kein Interesse an Time-Warner-Tochter AOL China Railway bei Hongkonger Erstnotiz mit zweistelligem PlusWirtschaftsmeldungenGenerika mit Umsatzplus - aber weniger als bei neuen Arzneimitteln Kartellamt weitet Missbrauchsverfahren gegen Gasversorger aus Stark: EZB ist alarmiert wegen Inflation DIHK-Präsident Braun: Mindestlöhne verzerren Wettbewerb

          10 Min.

          Unternehmensmeldungen

          Fraport im Februar mit mehr Fluggästen und Fracht

          FRANKFURT - Der Flughafenbetreiber Fraport hat im Februar auch dank des Schaltjahr-Effekts mehr Fluggäste und Luftfracht abgefertigt als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei die Zahl der Passagiere konzernweit um 8,5 Prozent auf 5,071 Millionen gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mit. Der Flughafen Frankfurt, der größte des Konzerns, wies einen Zuwachs von 8,2 Prozent auf 3,852 Millionen Fluggäste aus. In der vergangenen Woche hatte Fraport-Chef Bender gesagt, das um den Schaltjahr-Effekt bereinigte Passagierplus in Frankfurt belaufe sich auf mehr als vier Prozent. Im Cargo-Geschäft verzeichnete Fraport im Februar einen Zuwachs von 10,6 Prozent auf 201.124 Tonnen Luftpost und Luftfracht. In Frankfurt nahm das Cargo-Volumen um 7,1 Prozent auf 174.306 Tonnen zu. (dpa-AFX)

          Mayr-Melnhof steigert den Gewinn

          Wien - Mayr-Melnhof Konzern konnte im Jahr 2007 wie erwartet von der positiven Wirtschaftslage in Westeuropa sowie der konjunkturellen Dynamik in Osteuropa und den angrenzenden Regionen profitieren. Sowohl Kartonproduktion als auch Faltschachtelherstellung verzeichneten einen starken Auftragseingang und hohe Auslastung. Mit neuen Höchstleistungen bei Produktion und Absatz konnten beide Divisionen überproportional an den Rahmenbedingungen partizipieren und neue Marktanteile hinzugewinnen. Im Zuge starker Rohstoffnachfrage waren viele industrielle Inputfaktoren durch einen teilweise über mehrere Quartale anhaltenden signifikanten Preisanstieg gekennzeichnet. Mit entsprechenden Preiserhöhungen bei Karton und Faltschachteln gelang es jedoch, die Kostensteigerungen weitgehend zu kompensieren und die Margen zu stabilisieren. Der Mayr-Melnhof Konzern konnte daher das Jahr 2007 vor allem infolge starken Mengenwachstums mit einem neuen Rekordergebnis abschließen. Im Einklang mit der erfreulichen Ergebnisverbesserung im Geschäftsjahr 2007 wird der Vorstand der 14. Ordentlichen Hauptversammlung am 7. Mai 2008 eine Erhöhung der Dividende um 0,30 EUR auf 1,70 Euro je Aktie vorschlagen.

          Phoenix Solar verdoppelt 2007 Umsatz und vervierfacht operatives Ergebnis

          SULZEMOOS - Phoenix Solar hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz mehr als verdoppelt und sein operative Ergebnis mehr als vervierfacht. Im Vergleich zum Vorjahr sei das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 4,8 auf 22,3 Millionen Euro gestiegen, teilte der TecDax-Anwärter am Donnerstag bei der Vorlage vorläufiger Zahlen mit. Das Konzernergebnis nach Steuern betrug 14,5 Millionen Euro nach 3,0 Millionen Euro im Vorjahr. Beim Umsatz erzielte das Photovoltaik-Unternehmen 260 (Vorjahr: 119) Millionen Euro. (dpa-AFX)

          Aixtron 2007 mit mehr Umsatz, Gewinn und Aufträgen

          AACHEN - Der Spezialmaschinenbauer Aixtron hat im vergangenen Jahr dank der Neuausrichtung auf Leuchtdioden einen deutlichen Schub bei Umsatz, Gewinnschub und Neuaufträgen verzeichnet. Im Gesamtjahr erhöhte sich der Orderwert von 178 auf 247 Millionen Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Für 2008 stellt Aixtron 270 bis 300 Millionen Euro Umsatz und eine Ebit-Marge zwischen zehn und zwölf Prozent in Aussicht. Für das vergangene Jahr schlagen die Aachener eine Dividende in Höhe von 7 Cent je Aktie vor. (dpa-AFX)

          Maschinenbauer Gea steigert 2007 Umsatz und Gewinn

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kurze und höchst umstrittene Amtszeit: Stefan Jagsch spricht vor dem Gemeinschaftshaus in Altenstadt-Waldsiedlung.

          Nur einen Monat im Amt : NPD-Ortsvorsteher nach Eklat abgewählt

          Die Wahl eines NPD-Parteimitglieds zum Ortsvorsteher im hessischen Ort Altenstadt hatte bundesweit für Empörung gesorgt. Nun wurde Stefan Jagsch wieder abgewählt. Er fechtet die Entscheidung an – und versammelt einige Unterstützer hinter sich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.