https://www.faz.net/-gv6-158p3

Medienschau : Heidelbergcement schließt 2010 mit Gewinnsprung ab

  • Aktualisiert am

Lanxess erzielt 2010 ein Rekordergebnis, die SGL Group schafft ihre Jahresziele, Krones verbucht ein kräftiges Umsatz- und Gewinnplus und auch SAF Holland sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Die AKW-Betreiber prüfen angeblich eine Klage gegen das Aus für ihre Meiler.

          Unternehmensnachrichten

          Heidelbergcement schließt 2010 mit Gewinnsprung

          Der Baustoffkonzern Heidelbergcement hat das Jahr 2010 mit einem Gewinnsprung abgeschlossen. Das Ergebnis sei auf 511 Millionen Euro gestiegen, teilte die im Dax notierte Gesellschaft am Donnerstag in Heidelberg mit. Im Krisenjahr 2009 hatte Heidelbergcement einen Überschuss in Höhe von 168 Millionen Euro ausgewiesen. Heidelbergcement veröffentlichte bereits Eckdaten für das Gesamtjahr 2010 wie operatives Ergebnis, Umsatz und Absatz. Zudem soll die Dividende mit 0,24 Euro je Anteilsschein mehr als verdoppelt werden.

          Im Gesamtjahr 2010 betrug der operative Gewinn vor Abschreibungen 2,239 Milliarden Euro. Das war ein Plus von 6,5 Prozent zum Vorjahr. Der Umsatz zog um 5,8 Prozent auf 11,762 Milliarden Euro an. Für das laufende Geschäftsjahr peilt das Unternehmen weitere Zuwächse bei Umsatz und operativem Ergebnis an. Dabei gehen die Heidelberger vor allem von weiteren Zuwächse in Asien und Afrika aus. (dpa-AFX)

          Lanxess lässt Krise mit Rekordergebnis 2010 hinter sich

          Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat dank starker Kautschuk- und Kunststoffgeschäfte die Krise 2010 mit einem Rekordergebnis hinter sich gelassen. Insbesondere die hohe Nachfrage der Autoindustrie sorgte für einen Gewinnsprung auf 379 (Vorjahr: 40) Millionen Euro. Wie der MDax-Konzern am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte, kletterte der Umsatz um 41 Prozent auf 7,120 Milliarden Euro, während das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sondereinflüssen auf 918 (465) Millionen Euro sprang. Die Aktionäre sollen eine auf 0,70 (0,50) Euro je Aktie erhöhte Dividende erhalten. Der Konzern übertraf die eignen Prognosen und die Erwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten.

          Auch für das laufende Jahr zeigte sich Konzernchef Axel Heitmann laut Mitteilung zuversichtlich. Trotz einer Reihe von Risiken dürfte Lanxess auch im laufenden Jahr schneller als der Markt wachsen. Das erste Quartal laufe sogar noch besser als das sehr gute erste Quartal 2010. „Damit legen wir bereits eine solide Basis für 2011“, sagte Heitmann. Die Auftragsbücher seien voll und die Anlagen sehr gut ausgelastet. Umsatz und Ebitda vor Sondereinflüsse dürften sich 2011 erhöhen. Auch mittelfristig sieht sich Heitmann auf Kurs. Er rechnet beim Ebitda vor Sondereinflüssen 2015 weiterhin mit einem Wert von 1,4 Milliarden Euro. (dpa-AFX)

          SGL Group schafft Jahresziele

          Der Kohlenstoffspezialist SGL Group hat mit einem kräftigem Umsatz- und Gewinnplus seine Jahresziele 2010 erfüllt und will im laufenden Jahr deutlich zulegen. „Für das Jahr 2011 erwarten wir ein Umsatzplus von mindestens 10 Prozent und einen weiteren deutlichen Anstieg des operativen Ergebnisses (Ebit) gegenüber 2010 auf 150 bis 165 Millionen Euro, sagte Vorstandschef Robert Koehler am Donnerstag. Die Gewinnerwartungen der von dpa-AFX befragten Analysten konnte der Konzern nicht ganz erfüllen. Für 2015 hat sich das Wiesbadener Unternehmen ein Umsatzziel von 2,5 Milliarden Euro gesteckt.

          In der Zeit zwischen Januar und Dezember kletterte der Umsatz um 11,8 Prozent auf 1,382 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 15,7 Prozent auf 128,4 Millionen Euro. Unter dem Strich blieben 52,2 Millionen Euro. Vor einem Jahr hatten Abschreibungen das Ergebnis deutlich ins Minus gedrückt.

          Die Wiesbadener erfahren gegenwärtig sehr viel Aufmerksamkeit von den deutschen Autobauern. Nachdem sich BMW mit den Hessen zusammengetan hatte, um gemeinsam Karbonfasern für den automobilen Leichtbau herzustellen, ist auch der Volkswagen-Konzern bei SGL eingestiegen. (dpa-AFX)

          Krones sieht nach kräftigem Umsatz- und Gewinnplus stabilen Aufwärtstrend

          Weitere Themen

          Euroboden zum dritten

          Hochzinsanleihen : Euroboden zum dritten

          Der im gehobenen Wohnsegment aktive Projektentwickler und Bauträger Euroboden kommt am Montag mit einer neuen Anleihe auf den Markt. Allem Anschein nach ist die Nachfrage gut.

          Topmeldungen

          Die Talkrunde zum Thema Klimapolitik bei Frank Plasberg

          TV-Kritik: Hart aber fair : Die Realität der Zwickmühle

          Die Klimapolitik ist so verzwickt, dass es den üblichen Verdächtigen kaum noch gelingt, Einsicht in das Notwendige oder gar Verhaltensänderungen zu erreichen. Tatsächlich sehen einige das Format der Talkshow als Pranger für üble Phantasien.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.