https://www.faz.net/aktuell/finanzen/medienschau-deutscher-einzelhandelsumsatz-sinkt-spuerbar-1927623.html

Medienschau : Deutscher Einzelhandelsumsatz sinkt spürbar

  • Aktualisiert am
          11 Min.

          Unternehmensnachrichten

          ElringKlinger hebt erneut Prognose an

          Der Automobilzulieferer ElringKlinger hat erneut seine Prognose angehoben. Da sich die Automobilindustrie im üblicherweise schwächeren dritten Quartal dank des anhaltenden Nachfragebooms in China deutlich robuster entwickelt hat als erwartet, rechnen die Schwaben nach Angaben vom Freitag für 2010 nun mit einem Umsatz von 745 Millionen bis 755 Millionen Euro und einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 105 Millionen bis 110 Millionen Euro. Bislang hatte der MDax-Konzern für 2010 Erlöse von 690 Millionen bis 710 Millionen Euro und einen operativen Gewinn von 90 Millionen bis 95 Millionen Euro in Aussicht gestellt. 2009 waren die Erlöse des Herstellers von Dichtungen und Abschirmteilen für Motoren, Getriebe und Abgasanlagen um gut ein Achtel auf gut 579 Millionen Euro geschrumpft und das Ebit auf gut 63 (72) Millionen Euro. Noch im Frühjahr hatte ElringKlinger für 2010 lediglich mit einem Umsatzplus von 7 Prozent bis 10 Prozent und einer Zunahme des operativen Ergebnisses zwischen 12 Prozent und 15 Prozent gerechnet. Mit seinen vielen neuen Produkten zur Verringerung des Gewichts und zur Steuerung der Effizienz von Fahrzeugen zählen nahezu alle großen Auto- und Nutzfahrzeughersteller zu den Kunden von ElringKlinger. Auch im dritten Quartal profitierte der MDax-Konzern massiv vom weltweiten Trend zur Verringerung der Abgasemissionen. Die Einnahmen legten zwischen Juli und September um gut ein Drittel auf knapp 203 Millionen Euro zu, der operative Gewinn auf etwa 32 (20) Millionen Euro und unter dem Strich verdiente ElringKlinger fast 20 (12) Millionen Euro. Damit schnitt das Unternehmen besser ab als erwartet. Analysten hatten Erlöse von 190 Millionen Euro, einen operativen Gewinn von 30 Millionen Euro und ein Nettoergebnis von 19 Millionen Euro erwartet. (Dow Jones Newswires)

          Total profitiert weiterhin von Basiseffekten

          Der französische Ölkonzern Total hat dank gestiegener Öl- und Gaspreise seinen Gewinn auch im dritten Quartal gesteigert. Der Überschuss stieg im Vergleich zum noch von der Wirtschaftskrise belasteten Vorjahreszeitraum um knapp 50 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte. In allen Geschäftsbereichen gab es kräftige Zuwächse. Die Förderung steigerte der Konzern um 4 Prozent. Für das laufende Quartal gab sich Total aber vorsichtig. So dürften die Streiks in den französischen Raffinerien das Ergebnis belasten. (dpa-AFX)

          Microsoft wächst deutlich und profitabel

          Der amerikanische Softwarekonzern Microsoft hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2010/11 von der guten Nachfrage nach dem Betriebssystem Windows 7 und der Bürosoftware Office 2010 profitiert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Gewinn stieg um 51 Prozent auf 5,41 Milliarden Dollar oder 0,62 Dollar je Aktie, wie die Microsoft Corp am Donnerstag nach amerikanische Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse in dem am 30. September beendeten Quartal legten um 25 Prozent auf 16,2 Milliarden Dollar zu. Analysten hatten lediglich mit einem Gewinn je Aktie von 0,55 Dollar und Erlösen von 15,8 Milliarden Dollar gerechnet. (Reuters)

          Samsung Electronics mit Rekordgewinn

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Drei von der Ampel: Lindner, Habeck und Scholz

          Krisenmanagement der Ampel : Ein Bild des Jammers

          Die Koalition kämpft gegen gleich mehrere Krisen. Manchmal gut, manchmal schlecht – manchmal schafft sie sich die Krise aber auch selbst.
          Auf dem Vormarsch: Debitkarten machen der Girocard zunehmend Konkurrenz.

          Bargeldloses Zahlen : Wer braucht noch eine Girocard?

          Sparkassen und Genossenschaftsbanken setzten auf die Girocard als bargeldloses Zahlungsmittel. Direktbanken favorisieren Debitkarten. Wo sind die Vor- und Nachteile und lohnt eine Extragebühr? Die wichtigsten Antworten.
          Proteste in Teheran am Mittwoch

          Hunderte Festnahmen : Regime in Teheran greift hart durch

          In Iran protestieren nach dem Tod einer jungen Frau weiter Tausende gegen das Regime. Hunderte Demonstranten wurden festgenommen. Der Innenminister weist Vorwürfe zurück, die Polizei sei für den Tod der Frau verantwortlich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.