https://www.faz.net/-gv6-157g1

Medienschau : Commerzbank - Kapitalerhöhung um 11 Milliarden Euro

  • Aktualisiert am

Daimler und Rolls-Royce haben am Mittwoch ihre Übernahmeofferte für den Motorenhersteller Tognum veröffentlicht. Wie angekündigt bieten die beiden Unternehmen 24 Euro je Aktie des MDax-Konzerns - den Preis, der zuletzt von vielen Anteilseignern als nicht ausreichend bezeichnet worden war. Nachdem die Finanzaufsicht BaFin die Offerte genehmigt hat, beginnt nun die Annahmefrist und läuft bis einschließlich zum 18. Mai. Laut Daimler liegt die Mindestannahmeschwelle bei 50 Prozent plus einer Aktie. Tognum-Aktionäre sollen die geplante Dividende für 2010 von 0,50 Euro je Aktie auch bei Andienung ihrer Anteile bekommen. Mit Blick auf den umstrittenen Preis bekräftigten die Stuttgarter, die Offerte sei „hoch attraktiv“. Der Angebotspreis entspreche einem Aufschlag von 30 Prozent auf den Kurs der Tognum-Aktie am letzten Handelstag vor Bekanntwerden der Übernahmegerüchte. (Dow Jones Newswires)

BlackRock will bei Kabel Deutschland womöglich weiter aufstocken

Der amerikanische Vermögensverwalter BlackRock will seine Beteiligung an Kabel Deutschland möglicherweise weiter aufstocken. Wie aus einer Pflichtmitteilung der Kabel Deutschland Holding AG vom Dienstag hervorgeht, hat BlackRock die Frage des Kabelnetzbetreibers, ob der Vermögensverwalter seinen Anteil in den kommenden Monaten weiter aufstocken will, bejaht. Am 8. März hatte die BlackRock Inc aus New York 11,00 Prozent der Stimmrechte des Kabelnetzbetreibers gehalten. Wie aus der jüngsten Pflichtmitteilung weiter hervorgeht, verfolgt BlackRock mit ihrem Investment bei Kabel Deutschland jedoch keine strategischen Ziele. Ebenso wenig will BlackRock bei dem MDax-Unternehmen Einfluss auf die Besetzung von Vorstand und Aufsichtsrat nehmen. (Dow Jones Newswires)

Wirtschaftsnachrichten

Schweizer Jahresteuerung im März höher als erwartet

Die Jahresteuerung in der Schweiz ist im März deutlich stärker gestiegen als erwartet. Die Verbraucherpreise lagen um 1,0 Prozent über dem Vorjahresniveau, wie das Bundesamt für Statistik (BfS) am Mittwoch mitteilte. Volkswirte hatten eine Teuerung von 0,6 Prozent prognostiziert, nachdem im Februar eine Rate von plus 0,5 Prozent verzeichnet worden war. Vor einem Jahr hatte die Inflationsrate 1,4 Prozent betragen. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im März um 0,6 Prozent. Der Anstieg sei vor allem auf höhere Preise für Bekleidung und Schuhe (plus 8,5 Prozent), alkoholische Getränke und Tabak (plus 1,1 Prozent), Verkehr (plus 0,9 Prozent) sowie Wohnen und Energie (plus 0,5 Prozent) zurückzuführen, teilte das BfS mit. (Dow Jones Newswires)

Fed uneins über Zeitpunkt für Ausstieg aus lockerer Geldpolitik

Weitere Themen

Weltgrößter Börsengang erfolgreich Video-Seite öffnen

Aramco-Aktie im Plus : Weltgrößter Börsengang erfolgreich

Der weltgrößte Börsengang des Ölkonzerns Saudi Aramco ist ein Erfolg: Die Aktien der saudiarabischen Staatsfirma debütierten am Mittwoch mit 35,2 Riyal an der Börse in Riad. Das ist ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Ausgabepreis.

Topmeldungen

Bewegung in Italien : Sardinen wollen es mit Salvini aufnehmen

Eine Großkundgebung in Rom ist der vorläufige Höhepunkt der Sardinen-Bewegung. Die italienischen Linken wollen den öffentlichen Raum und politischen Diskurs zurück. Lega-Chef Salvini hat die Herausforderung angenommen.
Die Ziele der EZB sind umstritten.

Debatte um Inflationsziel : Was die EZB wirklich antreibt

Ist die Inflationsbekämpfung das einzig wahre Ziel der EZB oder gibt es noch andere implizite Absichten, die in Entscheidungen einfließen? Eine neue Studie stellt ein interessantes Experiment an.
Die Eröffnung der Vogelfluglinie: Der dänische König Frederik IX. (links) und Bundespräsident Heinrich Lübke gehen im Mai 1963 im dänischen Hafen Rodbyhavn an Bord der Fähre.

Von Hamburg nach Kopenhagen : Abschied von der Vogelfluglinie

Die Zugfahrt von Hamburg nach Kopenhagen führte jahrzehntelang mit der Fähre über die Ostsee. Das war mal ein Verkehrsprojekt der Superlative. Nun ist die Verbindung über das Schiff Geschichte. Eine letzte Fahrt.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.