https://www.faz.net/-gv6-15648

Medienschau : Britische GfK-Konsumstimmung sinkt

  • Aktualisiert am

Honeywell erhöht Gewinnprognose, Applied Materials erhöht Umsatzprognose, HHLA: Angespanntes Umfeld nach schwachem Jahr, Ericsson: 1,3 Milliarden-Dollar-Auftrag aus Indien, Aareal Bank rechnet ab 2012 mit normalisierten Immobilienmärkten, SMA Solar: Nachfrage hält an, Roth & Rau nach Gewinneinbruch optimistisch, Fresenius SE will Rechtsform in KGaA ändern, Grammer peilt für 2010 Gewinne an, Daimler verschärft angeblich sein Sparprogramm, britische GfK-Konsumstimmung sinkt, Abwrackprämie in Großbritannien läuft aus, Irland kauft Banken faule Kredite zu hohen Abschlägen ab, Obama will Ölbohrungen vor der Küste genehmigen

          9 Min.

          Unternehmen

          Mischkonzern Honeywell erhöht Gewinnprognose für 1. Quartal

          Der amerikanische Mischkonzern Honeywell hat seine Gewinnprognose für das erste Quartal erhöht. Honeywell rechne nun mit einem Ergebnis je Aktie von 45 bis 49 Cent, teilte der weltgrößte Hersteller von Cockpit-Elektronik am Dienstag mit. Zuvor hatte das Unternehmen lediglich 40 bis 45 Cent in Aussicht gestellt. Analysten erwarten im Durchschnitt 44 Cent je Dividendenpapier ohne Sonderposten. Honeywell begründete die Anhebung der Prognose mit steigenden Auftragseingängen. „Wir sehen Anzeichen einer Erholung in unserem Portfolio. Die zunehmenden Kundenaufträge im ersten Quartal haben uns ebenfalls ermutigt“, sagte Honeywell-Chef Dave Cote laut einer Pressemitteilung. (Reuters)

          Chipausrüster Applied Materials erhöht Umsatzprognose für 2010

          Der weltgrößte Chip-Ausrüster Applied Materials hat seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr erhöht. Applied Materials rechne nun mit einem Anstieg des Netto-Umsatzes um mehr als 60 Prozent, teilte das amerikanische Unternehmen am Dienstagabend nach Börsenschluss mit. Zuvor hatte der Konzern lediglich 50 Prozent in Aussicht gestellt. Grund für die Anhebung der Prognose sei die anziehende Nachfrage in mehreren Geschäftsbereichen. Applied Materials rechne mit einem Umsatz zwischen acht und 8,5 Milliarden Dollar. Analysten gehen im Durchschnitt von 8,29 Milliarden Dollar aus. (Reuters)

          HHLA: Angespanntes Umfeld nach schwachem Jahr - Dividendenkürzung

          Die Krise im Welthandel ist für den Hamburger Hafenlogistikkonzern HHLA längst noch nicht ausgestanden. Containerumschlag und Transportmengen hätten sich im Januar und Februar zwar auf niedrigem Niveau stabilisiert, teilte der Eurogate-Rivale am Mittwoch mit. Das sei aber noch keine durchgreifende Erholung. Für das Gesamtjahr stellte die HHLA einen Konzernumsatz leicht unter dem Niveau von 2009 und eine Ebit-Marge im zweistelligen Bereich in Aussicht. Nach dem herben Gewinneinbruch im vergangenen Jahr sollen sich die Aktionäre, darunter als Haupteigner die Stadt Hamburg, mit weniger Dividende begnügen. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen 40 Cent je Aktie des börsennotierten Teilkonzerns Hafenlogistik vor. Im Vorjahr war ein Euro je Anteilschein ausgeschüttet worden. Auf die Hafenlogistik entfallen 97 Prozent des HHLA-Umsatzes. Im vergangenen Jahr hatte die HHLA wegen des rasanten Rückgangs im Containerumschlag hohe Einbußen bei Umsatz und operativem Gewinn verbucht. Der Konzernumsatz gab um ein Viertel auf 991 Millionen Euro nach, während sich der Betriebsgewinn (Ebit) aus fortgeführten Geschäften auf 178 Millionen Euro halbierte. Die Ebit-Marge sank um auf 18 (Vorjahr: 27,3) Prozent. (Reuters)

          Ericsson erhält 1,3 Milliarden Dollar schweren Auftrag aus Indien

          Der schwedische Telekomausrüster Ericsson hat einen 1,3 Milliarden Dollar schweren Auftrag vom indischen Mobilfunkbetreiber Bharti Airtel erhalten. Der Auftrag sehe die Erweiterung und Modernisierung des Bharti-Netzes in 15 von 22 indischen Telekomregionen vor, teilte die Telefon AB LM Ericsson am Mittwoch mit. Der Konzern aus Stockholm werde der Bharti Airtel Ltd neue Ausrüstung wie Basisstationen liefern. Zudem solle das Netz modernisiert werden, um die schnelle Einführung von Mobilfunkservices der dritten Generation zu einem späteren Zeitpunkt sicherzustellen. (Dow Jones Newswires)

          Aareal Bank rechnet ab 2012 mit normalisierten Immobilienmärkten

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Traute Runde (von links): Heinz Göldner, Helmut Thümmel, Elisabet Thümmel, Dieter (Dietrich) Klos, Ursula Pischmann und Brigitta Lehmann-John.

          Serie „Besuch beim Wähler“ (5) : Hart am Wasser

          Die Senioren des Dresdner Kanusportvereins haben ihre Leidenschaft über die Zeitenwende gerettet – über Politik reden sie lieber nicht, denn da fliegen schnell die Fetzen.
          Rain Man: Robert Habeck gibt im Wahlkampf alles

          Fraktur : Und ewig währt das Kämpfen

          Das Leben ist ein ewiger Kampf, ob um Olympiagold gekämpft wird oder gegen den inneren Schweinehund. Robert Habeck kämpft sogar im durchnässten Outfit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.