https://www.faz.net/-gv6-6nl5z

Medienschau : Deutsche Inflationsrate auf höchstem Stand seit Oktober 2008

  • Aktualisiert am

Der IT-Dienstleister Bechtle hat seine vorläufigen Quartalszahlen weitgehend bestätigt und sieht positive Vorzeichen für das zweite Quartal. Auch zu Beginn des zweiten Quartals verzeichnete das im TecDax notierte Unternehmen einen starken Auftragseingang. „Bislang weisen alle Indikatoren darauf hin, dass uns im Geschäftsjahr 2011 ein deutliches Umsatz- und Ertragswachstum gelingen wird“, sagte Unternehmenschef Thomas Olemotz am Mittwoch. Im ersten Quartal stieg der Umsatz von 355 auf 456 Millionen Euro. Vor einer Woche hatte Bechtle einen Umsatzanstieg auf 450 Millionen Euro mitgeteilt. Der Vorsteuergewinn legte wie angekündigt von 10,2 auf 18 Millionen Euro zu. Dadurch stieg die Vorsteuergewinnmarge von 2,9 auf 4,0 Prozent. (dpa-AFX)

Brenntag entwickelt sich robust

Der Chemikalienhändler Brenntag ist dank anhaltend starker Nachfrage und jüngsten Übernahmen mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis ins neue Jahr gestartet. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei um 17,1 Prozent auf 158,1 Millionen Euro gestiegen, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Mittwoch in Mülheim an der Ruhr mit. Die von dpa-AFX befragten Analysten hatten im Schnitt mit 156,6 Millionen Euro gerechnet. Unter dem Strich blieben beim Gewinn 66,9 Millionen Euro.Dazu beigetragen haben vor allem geringere Abschreibungen und niedrigere Finanzierungskosten, hieß es. Im ersten Quartal hatte das Nettoergebnis nur 2,2 Millionen Euro betragen. Der Umsatz kletterte in den ersten drei Monaten um 22,7 Prozent auf 2,13 Milliarden Euro. Den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr bestätigte Brenntag. (dpa-AFX)

Graphit Kropfmühl mit Rekordumsatz

Die Graphit Kropfmühl-Gruppe hat im ersten Quartal 2011 an die erfolgreiche Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres angeknüpft und konnte sowohl in Umsatz als auch Ertrag überproportional zulegen. In einem äußerst dynamischen wirtschaftlichen Umfeld konnten beide Sparten die operativen Kennzahlen deutlich verbessern. Die seit dem vergangenen Jahr andauernde äußerst rege Nachfrage führte in beiden Sparten zu einer nachhaltigen Absatzsteigerung. Vor dem Hintergrund deutlich gestiegener Rohstoffpreise wurden zudem höhere Verkaufspreise durchgesetzt. Insgesamt führten diese Entwicklungen im Vergleich zum Vorjahresquartal zu einem Umsatzsprung von 42,9 Prozent auf Euro 30,9 Millionen In der Geschichte der Graphit Kropfmühl-Gruppe wurde damit der höchste Quartalsumsatz markiert. Eine sehr gute Auslastung der Kapazitäten in beiden Sparten dämpfte die Entwicklung der weiter gestiegenen Beschaffungspreise ab, so dass die Ergebniskennzahlen des Graphit Kropfmühl-Konzerns überproportional zulegen konnten. Das bereinigte (adjusted) Ebitda beträgt Euro 4,6 Millionen und hat sich gegenüber dem Vorjahresquartal mehr als verdreifacht. Das Ebit mit Euro 3,9 Millionen hat sich analog entwickelt und gegenüber dem schwachen Vorjahreswert in Höhe von Euro 0,4 Millionen mehr als verzehnfacht. (Ad-hoc)

Schwacher Jahresauftakt für Phoenix Solar

Weitere Themen

Weltgrößter Börsengang erfolgreich Video-Seite öffnen

Aramco-Aktie im Plus : Weltgrößter Börsengang erfolgreich

Der weltgrößte Börsengang des Ölkonzerns Saudi Aramco ist ein Erfolg: Die Aktien der saudiarabischen Staatsfirma debütierten am Mittwoch mit 35,2 Riyal an der Börse in Riad. Das ist ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Ausgabepreis.

Topmeldungen

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.