https://www.faz.net/-gv6-158d5

Medienschau : Australische Notenbank erhöht Leitzins

  • Aktualisiert am

Société Générale will Kapitalerhöhung über 4,8 Milliarden Euro, Bilfinger übernimmt MCE-Gruppe - Kapitalerhöhung, Tesco weist mehr Gewinn aus als erwartet, bei Air Berlin sinkt die Auslastung, Presse: Primus erhält Zuschlag für Taiwangeschäft von AIG, Caterpillar will ab Januar Preise erhöhen, Bosch droht angeblich höherer Verlust als erwartet, Konsortium will angeblich Volvo kaufen, Japan: Absatz von Importfahrzeugen minus 13,1 Prozent, Blatt- Golfstaaten wollen Dollar als Devise im Ölhandel ersetzen

          Unternehmen

          Société Générale macht Kapitalerhöhung über 4,8 Milliarden Euro

          Die französische Großbank Societe Generale strebt eine Kapitalerhöhung über 4,8 Milliarden Euro an. Wie die SocGen am Dienstag mitteilte, sollen die neuen Aktien den bestehenden Aktionären angeboten werden. Die Aktionäre können zwei neue Aktien für neun bestehende zeichnen. Der Ausgabepreis liege bei 36 Euro je Anteilsschein. Mit dem frischen Geld will die Bank gewährte Staatshilfen zurückzahlen und sich für Zukäufe rüsten. Die Bank befindet sich bereits in Gesprächen mit Dexia über den Kauf von 20 Prozent an der Credit du Nord. Den Angaben zufolge soll die Ausgabe der neuen Aktien keine Auswirkungen auf das Ergebnis je Aktie im nächsten Jahr haben. Zudem teilte die Bank mit, das dritte Quartal habe sich operativ ähnlich wie das erste Halbjahr entwickelt. (dpa-AFX)

          Bilfinger übernimmt MCE-Gruppe - Kapitalerhöhung

          Die Bilfinger Berger AG hat am 6. Oktober 2009 einen Kaufvertrag über sämtliche Anteile an der MCE Beteiligungsverwaltungs in Linz abgeschlossen. Der Kaufpreis beträgt 350 Millionen Euro. Die Akquisition steht noch unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch die Europäische Kommission. Zudem hat der Vorstand der Bilfinger Berger AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats von der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 7. Mai 2009 zur Erhöhung des Grundkapitals (Genehmigtes Kapital 2009) Gebrauch gemacht und eine Bezugsrechts-Kapitalerhöhung beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft soll unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2009 durch Ausgabe von 8.828.025 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien erhöht werden, was rund 25 Prozent des bisherigen Grundkapitals entspricht. Die neuen Aktien werden durch die Mitglieder eines Bankenkonsortiums bestehend aus der Commerzbank, Deutscher Bank und BNP Paribas mit der Verpflichtung übernommen, sie den bezugsberechtigten Aktionären zu den im Bezugsangebot genannten Bedingungen im Verhältnis 4:1 (d.h. vier alte Aktien berechtigen zum Bezug von einer neuen Aktie) zum Bezug anzubieten. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2009 gewinnanteilsberechtigt. Der Bezugspreis beträgt Euro 30,60. Das Bankenkonsortium hat sich gegenüber der Bilfinger Berger AG zur vollständigen Übernahme der neuen Aktien zum Bezugspreis verpflichtet. (Ad-hoc)

          Tesco weist mehr Gewinn aus als erwartet

          Großbritanniens größter Einzelhändler Tesco hat im ersten Halbjahr einen höheren Gewinn erwirtschaftet als erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Gewinn vor Steuern und Sondereffekten um 8,6 Prozent auf 1,57 Milliarden britische Pfund (1,7 Milliarden Euro) gestiegen, teilte Tesco am Dienstag in London mit. Analysten hatten im Schnitt mit 1,48 Milliarden Pfund gerechnet. Der Umsatz legte in den 26 Wochen bis Ende August um 9,3 Prozent auf 27,78 Milliarden Pfund zu und fiel damit etwas niedriger als von den Experten geschätzt aus. Den Aktionären will der Konzern eine höhere Zwischendividende zahlen und sieht sich auf gutem Weg, sein Schuldenziel für dieses Jahr zu erreichen. „Wir sind gut positioniert für eine Erholung der Wirtschaft“, sagte Vorstandschef Terry Leahy. (dpa-AFX)

          Bei Air Berlin sinkt die Auslastung

          Weitere Themen

          Fed am Wendepunkt

          Zinssenkung erwartet : Fed am Wendepunkt

          Alle rechnen heute Abend mit einer Zinssenkung der amerikanischen Notenbank. Mit Spannung erwarten sie die Lageeinschätzung des Präsidenten Jerome Powell. Der allerdings steht unter Druck – Trump wirft ihm Ahnungslosigkeit vor.

          Topmeldungen

          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.