https://www.faz.net/-gv6-155f5

Medienschau : Australiens Wirtschaft verliert an Dynamik

  • Aktualisiert am

Umsatz- und Gewinnrückgang bei Thomas Cook, Kontron verliert den Finanzchef, Porsche-Aktionäre stimmen Kapitalerhöhung zu, Steuereffekte belasten Colonia Real Estate, deutscher Einzelhandelsumsatz im Oktober real gesunken, Australiens Wirtschaft verliert an Dynamik, Chinas Einkäuferindizes legen zu, Japans Kfz-Produktion stark gefallen, britische Hauspreise sinken, Thailands Notenbank hebt Leitzins an, Portugal droht Herabstufung durch S&P, Trichet: Finanz-Stabilität nicht gefährdet - Strukturreformen nötig, Bernanke warnt vor anhaltend hoher Arbeitslosigkeit

          Unternehmensnachrichten

          Umsatz- und Gewinnrückgang bei Thomas Cook

          Der weltweit zweitgrößte Reisekonzern Thomas Cook hat 2009/10 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen müssen, rechnet nun aber wieder mit Fortschritten. Der Umsatz fiel im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr um vier Prozent auf 8,89 Milliarden Pfund (10,6 Milliarden Euro), der Vorsteuergewinn um 7,5 Prozent auf 41,7 Millionen Pfund (knapp 50 Millionen Euro), wie das britisch-deutsche Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das Management machte dafür vor allem die schwierige konjunkturelle Lage in vielen Ländern verantwortlich. Die Dividende beließ der Konzern, der vor wenigen Monaten den deutschen Türkeireise-Veranstalter Öger Tours übernommen hat, bei 10,75 Pence je Aktie. Thomas Cook sprach zugleich von einem ermutigenden Start bei den Winterbuchungen. Die Nachfrage komme vor allem aus Kontinental- und Nordeuropa. Im Geschäftsjahr 2010/11 sei dementsprechend mit Fortschritten zu rechnen. (Reuters)

          Carrefour kämpft mit Problemen in Brasilien - Weniger Gewinn

          Europas größter Handelskonzern Carrefour wird im Gesamtjahr wegen der Probleme in Brasilien weniger Gewinn machen als ursprünglich angekündigt. Statt der angenommenen 180 Millionen Euro müssten Einmalbelastungen in Höhe von 550 Millionen Euro verbucht werden, teilte Carrefour am Dienstag nach Börsenschluss mit. Die Belastungen ergeben sich unter anderem aus Wertberichtigungen, und Anpassungen der Lagerbestände. Notwendig werden sie durch das schlecht laufende Geschäft in Brasilien. Der operative Gewinn im Gesamtjahr soll sich dem Konzern zufolge auf 3 Milliarden Euro belaufen und damit um 130 Millionen Euro niedriger ausfallen als zuletzt berichtet. Carrefour hatte bereits bei der Vorlage der Umsatzzahlen zum dritten Quartal im Oktober seine Gewinnerwartungen leicht nach unten korrigieren müssen. (dpa-AFX)

          Bei Kontron geht der Finanzchef

          Der Computerhersteller Kontron verkleinert seinen Vorstand und verliert seinen Finanzchef. Finanzvorstand Dieter Gauglitz lege sein Amt zum 31. Dezember nieder und verlasse das Unternehmen, teilte Kontron am Dienstagabend mit. Sein Posten solle baldmöglichst neu besetzt werden. Produktionsvorstand Martin Zurek werde ab Anfang nächsten Jahres als Generalbevollmächtigter für die Globalisierung der Lieferkette zuständig sein. Die Position des Produktionschefs entfalle künftig im Vorstand, die Aufgaben würden auf die anderen Vorstände und die Gesellschaften in Amerika, Europa und Asien umverteilt. (Reuters)

          BP streicht im Energiehandel bis zu 10 Prozent der Stellen - Kreise

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bereits ab 14.00 Uhr könnte die gefühlte Temperatur über 32 Grad liegen, dann herrscht Warnstufe 2. (Archivbild aufgenommen in Berlin)

          Deutscher Wetterdienst : Hitzewarnung für Deutschland

          Der Deutsche Wetterdienst rechnet ab Montag mit ersten Hitzewarnungen. Ab Mittwoch soll dann ganz Deutschland von einer Hitzewelle erfasst werden. Besonders Kinder, alte und kranke Menschen sind durch die hohen Temperaturen gefährdet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.