https://www.faz.net/-gv6-6ng1h

Medienschau : Amerikanische Notenbank senkt Konjunkturprognose erneut

  • Aktualisiert am

Kreise - Airbus erhält Rekordauftrag aus Asien, Red Hat wächst deutlich und profitabel, Prada - Emissionspreis am unteren Rand der Spanne, Intesa SanPaolo verkauft Findomestic-Anteil, Bristol und Pfizer - machen Fortschritte mit Schlaganfall-Mittel, LSE und kanadisches Konsortium stocken Gebote für TMX auf, höhere Inflation in Singapur als erwartet, chinesisches Industriewachstum im Juni auf Elf-Monats-Tief

          Unternehmensnachrichten

          Kreise - Airbus erhält bei Pariser Show Rekordauftrag aus Asien

          Die größte Billig-Fluglinie Asiens wird Branchenkreisen zufolge am Donnerstag auf der Pariser Luftfahrtschau dem europäischen Flugzeugbauer Airbus einen Rekordauftrag erteilen. Die malaysische AirAsia steige mit der Bestellung über insgesamt 17 Milliarden Dollar zum größten Kunden der EADS-Tochter auf, hieß es weiter. Es sei zugleich der größte Auftrag, den Airbus bislang für seine überarbeitete Version des A320 erhalten habe. AirAsia bestellt demnach 200 Maschinen des Typs A320neo und sichert sich die Option für 100 weitere Exemplare. Die A320 ist von allen Airbus-Passagierflugzeugen der am meisten gefragte Typ. Nach der Zahl der Maschinen dürfte der Auftrag die größte Bestellung in der Luftfahrt sein. Am Wert gemessen rangiert er bei Airbus auf Platz 3, hinter Großaufträgen der Gesellschaften Emirates und Qatar Airways. Es wird erwartet, dass Qatar Airways gleichfalls am Donnerstag einen Vertrag über die Lieferung von weiteren Superjumbos des Typs A380 abschließt. Das Rennen zwischen Airbus und seinem amerikanische Konkurrenten Boeing konzentriert sich zunehmend auf das wachstumsstarke Asien. Die Erholung der Branche ruft aber auch neue Rivalen auf den Plan aus Russland und China. (Reuters)

          Red Hat wächst deutlich und profitabel

          Die Aktien von Red Hat haben am Mittwoch im nachbörslichen Handel von überzeugenden Geschäftszahlen des Unternehmens profitiert. Im ersten Geschäftsquartal hatte der Softwarehersteller auf bereinigter Basis 0,24 Dollar je Aktie verdient und damit die Konsensschätzung der Analysten von 0,22 Dollar übertroffen. Der Umsatz lag mit 264,7 Millionen Dollar ebenfalls über dem Konsens, der bei 253,7 Millionen Dollar gelegen hatte. (Dow Jones Newswires)

          Prada setzt Aktienpreis für Hongkong an unteren Rand der Spanne

          Das italienische Modehaus Prada geht seinen Börsengang in Hongkong vorsichtig an. Der Konzern setzte den Ausgabepreis für seine Aktien am Donnerstag auf 39,50 Dollar fest und damit am unteren Rand seiner Spanne. Das IPO spüle umgerechnet 1,5 Milliarden Euro in die Kassen des Konzerns und des Anteilseigners Intesa Sanpaolo, erklärte Prada in einer Mitteilung an die Hongkonger Börse. Die Nachfrage nach den Anteilsscheinen war demnach schwach. Die Aktien werden am Freitag erstmals gehandelt. (Reuters)

          LSE und kanadisches Konsortium stocken Gebote für TMX auf

          Das Bietergefecht um die Börse in Toronto (TMX) verschärft sich. Kurz vor einer wichtigen Aktionärsabstimmung in der kommenden Woche haben sowohl die London Stock Exchange Group (LSE) als auch die Bietergruppe Maple ihre Offerten erhöht, um noch unentschlossene TMX-Aktionäre auf ihre Seite zu ziehen. Die LSE versüßte ihr Gebot am Mittwoch mit einer Sonderdividende von insgesamt 660 Millionen kanadischen Dollar. Diese soll an die eigenen und die TMX-Anteilseigner ausgeschüttet werden, wenn die Transaktion zustande kommt. TMX selbst wirbt für die Fusion mit der Londoner Börse. Die Gruppe von Bietern, die die Börse in Toronto (TMX) in kanadischer Hand behalten möchten, reagierte prompt auf die Ankündigung aus London. Sie verbesserte ihre feindliche Offerte um 4,2 Prozent auf 50 kanadische Dollar je Anteil. Dabei wurde der Baranteil um 6,40 kanadische Dollar auf nun 40 kanadische Dollar je Aktie wesentlich erhöht. Der Wert der Maple-Offerte liegt nun bei 3,8 Milliarden kanadische Dollar nach zuvor 3,7 Milliarden kanadische Dollar. Kommenden Donnerstag stimmen die Aktionäre der TMX und der LSE über den geplanten Zusammenschluss ab. Bisher zeigten sich viele Aktionäre unentschlossen und hielten sich aus dem Bieterwettbewerb vorwiegend heraus. (Dow Jones Newswires)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Die Eintracht fällt auseinander

          Das mutige Auftreten gegen den FC Arsenal wird nicht belohnt: Zum Auftakt in die Europa League verlieren die Frankfurter zu Hause deutlich – und müssen in der nächsten Partie auf einen wichtigen Spieler verzichten.
          Signale des Bewusstseins, im Computer rekonstruiert: links ein fast bewusstloser Komapatient, rechts ein Gesunder, in der Mitte ein Komapatient mit Bewusstsein.

          Wegen Fehlverhaltens : Urteil gegen den Primus der Hirnforschung

          Der weltbekannte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptet, Locked-In-Patienten wieder kommunikationsfähig zu machen. Jetzt hat ihn die DFG wegen Fehlverhaltens verurteilt. Er will trotzdem weitermachen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.