https://www.faz.net/-gv6-15awj

Medienschau : Amerikanische Investoren schielen auf Karstadt und Kaufhof

  • Aktualisiert am

Der Automobilverband VDA rechnet mit höheren Autoexporten, Singulus kehrt in den TecDax zurück. Die FDP plant eine Bankenabgabe. Coca-Cola verhandelt über Kostensenkungen und die EMI will alte Aufnahmen abgeben.

          5 Min.

          Unternehmen

          Amerikanische Investoren schielen auf Karstadt und Kaufhof

          In der deutschen Warenhauslandschaft könnte sich nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ ein deutscher Großkonzern unter der Regie von amerikanischen Investoren entstehen. Nach Informationen des Blattes gibt es Investoren, die nicht nur die insolvente Karstadt-Kette übernehmen, sondern auch Metro die Kaufhof-Warenhäuser abkaufen wollen. Ein Metro-Sprecher sagte der Zeitung dazu lediglich, man rede mit vielen Interessenten, die solch ein Geschäft gern machen wollten. „Es gibt derzeit aber keine konkreten Verkaufsgespräche.“ (dpa-AFX)

          Singulus kehrt zurück in TecDax

          Die Aktie von Singulus wird in Kürze wieder in den TecDax zurückkehren. Das Papier des Spezialmaschinenbauers wird von diesem Montag an (22. März) wieder in den Technologie-Index aufgenommen und dort Rofin-Sinar ersetzen. Dies hatte die Deutsche Börse nach der Sitzung des Arbeitskreises Aktienindizes am 3. März beschlossen. Singulus war erst im September 2009 aus dem Technologie-Index herausgefallen. Der Verbleib des Laserspezialisten Rofin-Sinar scheiterte laut Experten wohl am schwachen Börsenumsatz in Deutschland. Im Dax und MDax gab es keine Änderungen. Im SDax werden die Aktien von Balda und Amadeus Fire neu aufgenommen. Dafür fallen Curanum und Arques heraus. (dpa-AFX)

          Coca-Cola verhandelt über Kostensenkungen

          Der Getränkeriese Coca-Cola verhandelt angesichts des scharfen Preiskampfes in der Branche über Einsparungen an seinen deutschen Standorten. Thema in laufenden Tarifgesprächen seien auch Ansatzpunkte für Kostensenkungen, sagte ein Unternehmenssprecher am Samstag auf Anfrage in Berlin. Dabei gehe es darum, in den nächsten Jahren mögliche Überkapazitäten abzubauen und in ländlichen Gebieten Vertriebsaktivitäten an externe Partner geben zu können. Zugleich sei aber „eine umfassende Beschäftigungssicherung“ angeboten worden. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) warnte vor einer Schließung von 24 Standorten und drohte mit Warnstreiks. (dpa-AFX)

          VDA rechnet mit höheren Autoexporten

          Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), erwartet in diesem Jahr ein gutes Exportjahr für die deutschen Autobauer. Laut der „Stuttgarter Zeitung“ rechnet er damit, dass die weltweite Pkw-Produktion der deutschen Hersteller 2010 um drei Prozent auf rund zehn Millionen Fahrzeuge zunimmt. Im vergangenen Jahr war ein Rückgang von neun Prozent zu verzeichnen.

          Wissmann rechnet vor allem mit besseren Geschäften von Autoherstellern im gehobenen Bereich. Nachdem die Kaufanreize für Klein- und Mittelklassewagen in vielen Ländern auslaufen, drehe sich die Entwicklung. Die Marktanteile der Premiumhersteller nähmen zu. Der Verkauf von Firmen- und Mietwagen habe sich in den vergangenen Monaten verdoppelt. (dpa-AFX)

          EMI will alte Aufnahmen abgeben

          Im Ringen um sein Überleben will der britische Musikkonzern EMI einem Zeitungsbericht zufolge das Management alter Aufnahmen für rund fünf Jahre an die Konkurrenz übergeben. Dadurch könnte das strauchelnde Unternehmen rund 400 Millionen Pfund einnehmen und eine Übernahme durch die Citigroup verhindern, bei der es hohe Schulden hat, schreibt die „Sunday Times“. EMI sei mit mehreren Konkurrenten im Gespräch, um seinen nordamerikanischen Backup-Katalog zu übergeben. In solchen Katalogen sind die Rechte an Aufnahmen enthalten, die noch lieferbar aber keine Neuerscheinungen sind. EMI wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hier soll Impfstoff abgefüllt werden: im Werk des Impfstoffherstellers IDT Biologika in Dessau-Roßlau

          Wer? Wann? Wo? : Was Sie über die Corona-Impfung wissen müssen

          Bald soll es losgehen mit der Impfung: Kann man sich aussuchen, welchen Impfstoff man bekommt? Wie wirken mRNA-Vakzine? Was ist mit Nebenwirkungen? Und muss man sich aktiv um einen Impftermin kümmern? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.