https://www.faz.net/-gv6-15bd7

Marktbericht : Dax legt mehr als ein Prozent zu

  • Aktualisiert am

Aktien in Hongkong tendieren mittags leichter - Esprit setzen Talfahrt fort

Die sehr schwache Tendenz an der Börse in Schanghai belastet am Freitag auch die Stimmung an der Börse in Hongkong. Der HSI verliert zum Mittag (Ortszeit) 0,5 Prozent auf 20.144 Punkte. Der Umsatz wird mit 30,69 Milliarden Hongkong-Dollar als weiter dünn beschrieben. Ein Experte von Taifook spricht mit Blick auf das Minus von über 2 Prozent an den chinesischen Börsen von wieder verstärkt wahrgenommenen Abwärtsrisiken und bereits am Vortag zu beobachtenden Bevorzugung defensiver Aktien. Tagesfavorit sind unter den Einzelwerten BOC, die 6,1 Prozent auf 16,04 Hongkong-Dollar gewinnen, nachdem die Halbjahreszahlen des Unternehmens die Analystenerwartungen übertroffen haben. Unterdessen geht der Ausverkauf bei Esprit nach den enttäuschend ausgefallenen Quartalszahlen des Modeunterenehmens weiter. Esprit verbilligen sich um 4,8 Prozent auf 48,45 Hongkong-Dollar.

Aktien in Singapur tendieren mittags knapp behauptet

Nach vier Handelstagen in Folge mit Aufschlägen hat die Börse in Singapur am Freitag eine Atempause eingelegt. Nach anfänglichen Gewinnen verliert der STI zum Ende der ersten Handelshälfte 0,2 Prozent auf 2.638 Punkte und steht damit rund 10 Zähler unter dem Tageshoch. Eine erste Unterstützung liege bei 2.600 Punkten, ein erster Widerstand bei 2.700 Punkten, heißt es. Der Umsatz sei mit 1,62 Milliarden Aktien moderat, so Börsianer. Am stärksten sei die Handelsaktivität bei Energiewerten, sowie Nebenwerten und so genannten S-Aktien, berichten Teilnehmer. Viele zurückgebliebene S-Aktien und Technologiepapiere erfreuten sich verstärkter Nachfrage, so DBS Vickers, wo diese Entwicklung als potenziell „bullishes“ Signal interpretiert wird.

Chinas Aktien unter Druck

Die chinesischen Festlandbörsen stehen am Freitag deutlich unter Druck. Die Indizes in Schanghai und Schenzhen liegen im späten Handel mehr als 2,5 Prozent im Minus. Die Sorge, Maßnahmen zur Eindämmung des rasanten Kreditwachstums und der heiß laufenden Industrieproduktion, dämpften das Wirtschaftswachstum, führen schon seit vier Wochen zu Kursverlusten.

Ölpreise kaum verändert nach deutlichen Vortagesgewinnen

Die Ölpreise haben sich am Freitag nach deutlichen Vortagesgewinnen kaum verändert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl der amerikanische Referenzsorte West Texas Intermediat (WTI) zur Auslieferung im Oktober stieg im asiatischen Handel auf 72,54 amerikanische Dollar. Das sind 5 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Oktober fiel um 10 Cent auf 72,41 Dollar. Die Ölpreise waren am Donnerstag von unter 71 Dollar auf über 72 Dollar gestiegen. Positiv aufgenommene amerikanische Konjunkturdaten hätten den Ölpreis gestützt, sagten Händler. Zudem hätten auch die Kursverluste des amerikanische Dollar zum Euro den Ölmarkt beflügelt.

Kurse und Meldungen nach Börsenschluss

Nachbörslich haben die Kurse an der Wall Street am Donnerstag etwas fester tendiert. Der Nasdaq 100 After Hours Index legte um 0,23 Prozent zu auf 1644,69 Zähler.

Weitere Themen

Der Dax sendet ein kleines Hoffnungssignal

Börse : Der Dax sendet ein kleines Hoffnungssignal

Der Handelsstreit drückt die Aktienkurse und die Renditen sicherer Anleihen auf Rekordtiefs. Wie es an den Finanzmärkten weiter geht, könnte sich auch an der wichtigen Dax-Marke von 11.500 Punkten entscheiden.

Topmeldungen

„Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

„Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.