https://www.faz.net/aktuell/finanzen/lindner-und-buschmann-wollen-aktien-fuer-alle-18137873.html

Neues Gesetz : Aktien für alle

  • -Aktualisiert am

Justizminister Marco Buschmann und Finanzminister Christian Lindner stellen ihre Pläne für den Aktienmarkt vor Bild: Reuters

Bessere Rahmenbedingungen für Aktien sind überfällig. Die FDP-Minister Lindner und Buschmann machen sich auf den richtigen Weg. Das nutzt letztlich jedem.

          1 Min.

          Deutschland ist kein Volk von Aktionären. Und das ist schlecht. Aktien gehören mindestens als Beimischung in jede vernünftige Kapitalanlage, denn sie liefern langfristig weit höhere Renditen als das Sparbuch oder das Tagesgeldkonto. Es ist daher höchste Zeit, dass die Politik einige unnötige Erschwernisse für die Geldanlage in Aktien abräumt. Die nun vorgelegten Eckpunkte für ein Zukunftsfinanzierungsgesetz der Minister Lindner und Buschmann gehen in die richtige Richtung.

          So war nicht einzusehen, warum Erträge aus der langfristigen Geldanlage in Aktien vollständig der Steuer unterliegen, während Gold- oder Immobilienspekulationen erhebliche Steuervorteile genießen. Nun soll es einen Freibetrag für Aktienkursgewinne geben. Auch die Verrechnung von Verlusten soll vereinfacht werden. Das war bisher unnötig kompliziert. Mitarbeiteraktien werden sogar besonders gefördert.

          Hier gilt es zu bedenken, dass eine vernünftige Kapitalanlage mehr sein sollte als die Beteiligung am eigenen Arbeitgeber. Lindner und Buschmann verbessern aber nicht nur die Anreize für Anleger in Fonds und Aktien. Sie versuchen auch die Hürden für Unternehmen zu senken, in Deutschland an die Börse zu gehen. Das ist der große volkswirtschaftliche Vorteil von Aktien: insbesondere junge Wachstumsunternehmen mit dem nötigen Kapital zu versorgen.

          Geld dafür ist genügend da. Wenn sich bald die Rahmenbedingungen verbessern, könnte das in Unternehmen Innovationen fördern, Arbeitsplätze schaffen und damit den Wohlstand hierzulande erhöhen.

          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Anders Gas geben

          Anmerkungen zur Börsenwoche : Anders Gas geben

          RWE, SMA Solar und Hapag-Lloyd zeigen auf unterschiedliche Weise, wie man Erfolg an der Börse haben kann. Oder eben nicht. Dabei kommt es nicht nur auf kurzfristiges Agieren an.

          Topmeldungen

          Satellitenbilder zeigen die Zerstörung nach einem Angriff auf den russischen Militärstützpunkt Saki auf der Krim

          Nach Explosionen auf der Krim : Moskaus Angst vor den Ukrainern

          Die russischen Flugzeuge könnten nach dem Angriff auf der Krim zurückgezogen werden. Kiew äußert sich zurückhaltend. Ist das ein Mittel der Kriegspsychologie?
          Land unter: Hochwasser im Dresdner Zwinger am 16. August 2002

          Sachsen-Hochwasser 2002 : Eine Flut, die alles verändert hat

          Vor 20 Jahren versank Sachsen in bisher nie dagewesenen Wassermassen. Seitdem hat das Land viel Geld und Aufwand in den Hochwasserschutz investiert. Doch der Ministerpräsident sagt: Einen hundertprozentigen Schutz könne es nicht geben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.