https://www.faz.net/-gv6-1590w

Blick auf den Finanzmarkt : Dax tendiert wenig verändert

  • Aktualisiert am

Zum Quartalsende bewegen sich die Kurse am deutschen kaum. Impulse erhoffen sich Börsianer am Nachmittag von amerikanischen Konjunkturdaten.

          7 Min.

          Nach der Kursrally zur Wochenmitte hat der Dax am Donnerstag etwas weiter zugelegt. Börsianer begründeten dies mit leicht positiven Impulsen aus Übersee. Der Dax legt um 5 Punkte auf 7062 Punkte zu. Der MDax der mittelgroßen Werte notiert praktisch unverändert bei 10.332 Punkten. Der TecDax fällt gar um 0,1 Prozent auf 926 Punkte.

          Angesichts positiver Erwartungen für den am Freitag anstehenden amerikanischen Arbeitsmarktbericht sei der gestrige Handel an der Wall Street zwar freundlich verlaufen, sagt Chris Weston, Händler bei IG Markets. Dennoch werde es für die europäischen Indizes zunächst schwer, noch deutlich voranzukommen. Immerhin sei der Handel in Asien am Morgen eher durchwachsen. „Das Quartal dürfte eher ruhig auslaufen“, meinte Weston.

          Mit Blick auf die Vorgaben legte der Future auf den amerikanischen Leitindex Dow Jones Industrial seit dem Xetra-Schluss vom Vorabend um 0,06 Prozent zu. Der Nikkei-225-Index schloss 0,5 Prozent höher.

          Die Aktien von Solarworld zählen im TecDax zu den Favoriten, sie stiegen um 1,4 Prozent auf 11,366 Euro. Siemens habe das Unternehmen als einen der bevorzugten Anbieter für Solarmodule ausgewählt, schrieb das Handelsblatt unter Berufung auf Branchenkreise. Ein Börsianer wertete diesen Bericht leicht positiv, da Solarworld einen renommierten Kunden gewinnen würde. Die Marge des Auftrages dürfte jedoch recht niedrig ausfallen.

          Am Indexende fällt der Kurs von Singulus Technologies um 2,5 Prozent auf 4,39 Euro. Der Spezialmaschinenbauer wies für 2010 abermals einen Fehlbetrag aus.

          Rentenmarkt tendiert gut behauptet

          Der deutsche Rentenmarkt tendiert am Donnerstag gut behauptet. Der richtungweisende Terminkontrakt auf die zehnjährige Bundesanleihe, der Bund-Future, gewinnt 2 Basispunkte auf 121,45 Prozent, der kürzer laufende Bobl-Future 7 Basispunkte auf 114,75 Prozent.

          „Trotz der unverändert angespannten globalen Lage fehlt es den Rentenmärkten derzeit an Aufwärtsimpulsen“, meint Viola Stork von der Helaba. In den Vereinigten Staaten haben zehnjährige amerikanischen Treasurys am Mittwoch nach einer neuntägigen Abwärtsbewegung erstmals wieder leicht zugelegt. Es war die längste Verluststrecke für amerikanische Bonds seit mehr als zwei Jahrzehnten.

          Laut Helaba-Analystin Stork ist die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen seit dem 16. März um 25 Basispunkte auf 3,35 Prozent geklettert. Spiegelbildlich dazu ist der Bund-Future aus technischer Sicht weiter angeschlagen. „Die nächste markante Unterstützung lokalisieren wir beim Tief vom 4. April 2010 bei 120,84 Prozent“, sagt die Analystin. Auf Widerstand treffe der Bund-Future bei 121,89 Prozent.

          Euro steigt zum Dollar über Widerstand bei 1,4150 Dollar

          Dem Euro ist am Donnerstag im frühen europäischen Währungshandel zum Dollar der Ausbruch über 1,4150 Dollar gelungen. Die Gemeinschaftswährung kostet 1,4153 Dollar. „In den vergangenen beiden Tagen war der Euro an dieser Marke gedeckelt“, berichtet ein Händler. Er vermutet folglich technische Käufe im Euro/Dollar, Investoren probierten den Sprung über diesen Widerstand. Unterstützung erhalte der Euro auch von den weiter steigenden Aktienbörsen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hand in der Tasche, Hände zur Raute: Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel beim Nato-Gipfel Mitte Juni in Brüssel.

          Brief aus Istanbul : Flüchtlingserpressung geht immer

          Der türkische Präsident weiß, wie er den Westen packt: Nun nutzt Erdoğan das Versagen Europas und der USA in Afghanistan aus. Damit er in der Türkei weiter machen kann, was er will.
          Offenherzig: Pilot und Beiflieger sitzen in der Breezy im Freien und atmen dank des Heckmotors frische Luft.

          Fliegen in der Breezy : Ein Flugzeug zum Selberbauen

          Carl Friedrich Schmidt ist Musiker – und begeisterter Flieger. Für seine zweite Leidenschaft hat er sich deshalb ein eigenes Flugzeug gebaut. Mit einem Bausatz von Piper, Wankelmotor und viel Hingabe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.