https://www.faz.net/-gv6-abjzm

Langfristiger Vermögensaufbau : Mit Aktien sparen!

Da darf jetzt auch ’ne Aktie rein! Bild: dpa

Immer mehr Deutsche greifen statt zum Sparbuch zu Aktien. Das ist gut, erfordert aber Geduld und Nerven.

          1 Min.

          Die neue Aktienbegeisterung der Deutschen ist eine erfreuliche Begleiterscheinung der historisch niedrigen Zinsen. Statistiken zeigen, mit Aktien zu sparen lohnt sich langfristig. Doch das erfordert Geduld und Nerven. Denn Korrekturphasen gehören zum Börsengeschäft dazu. Diese lassen sich sogar für einen günstigen Einstieg nutzen.

          Falsch wäre es, sich von der zwischenzeitlichen Nervosität anstecken zu lassen und die Papiere zu niedrigen Kursen zu verkaufen. Es muss davon ausgegangen werden, dass die dynamische Kursentwicklung im vergangenen Jahr viele unerfahrene Anleger an den Aktienmarkt gelockt hat. Einige Zeitgenossen sind von Fußball- zu Aktienwetten gewechselt. Diese dürften sich in einer Börsenkorrektur wieder von der Aktie verabschieden.

          Nur sollten sich nicht die Privatanleger, die das Aktiensparen als langfristige Anlage entdeckt haben, davon infizieren lassen so wie Anfang des Jahrtausends nach dem Platzen der Dotcom-Blase. Dass die Aktienkäufe trotz des Wirecard-Skandals im vergangenen Jahr auf Rekordniveau gestiegen sind, ist ermutigend. Denn es zeigt, die deutschen Sparer vertrauen weiterhin den Aktien solider Unternehmen.

          Markus Frühauf
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          2:2 gegen Ungarn : Ein denkwürdiges deutsches Drama

          Es ist ein Abend des puren Nervenkitzels: Lange droht dem DFB-Team ein Debakel wie bei der WM. Der eingewechselte Leon Goretzka verhindert das EM-Vorrundenaus mit dem späten Ausgleich gegen Ungarn.
          Impfung in der Moschee des marokkanischen Freundeskreises in Raunheim

          1008 Neuinfektionen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 6,6

          Die Lage in Deutschland entspannt sich weiter. Die Zahl der neuen Corona-Fälle und der Inzidenzwert lagen abermals unter denen der Vorwoche. Die Ärzteschaft drängt angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante auf Tempo beim Impfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.