https://www.faz.net/-gv6-9onzf

Versorgungsgut : Online-Banking ist ein wichtiges Gut

Online-Banking ist mittlerweile von hoher Wichtigkeit. Bild: Picture-Alliance

Online-Banking ist zu einem Bestandteil der Versorgung mit Infrastruktur geworden. Deswegen sollten Banken das Vertrauen keinesfalls gefährden.

          Es gibt Vorgänge im Alltag, an die haben sich die Menschen so gewöhnt, dass ihnen ihr Wert erst auffällt, wenn sie einmal nicht funktionieren. Das Online-Banking gehört dazu. Die Pannen in letzter Zeit haben manchem Bankkunden vor Augen geführt, welche Erleichterung im Leben die Bankgeschäfte per Computer gebracht haben – aber natürlich auch, wie abhängig man mittlerweile davon geworden ist.

          So ähnlich wie beim Auto-Navigationssystem, bei dessen Ausfall die wenigsten Autofahrer noch eine Straßenkarte im Fahrzeug haben. Gerade die große Zahl von Menschen in allen Altersgruppen auch in Deutschland, die mittlerweile Online-Banking nutzen, stellt die Banken und Internetfinanzdienstleister vor die hohe Verantwortung, hier für möglichst viel Sicherheit und einen möglichst störungsfreien Betrieb zu sorgen.

          Zuletzt gab es eine gewisse Beunruhigung. Nicht überall scheint die Technik, aber auch der Service bei Störungen den Anforderungen der Kunden zu entsprechen. Es ist wichtig, daran zu arbeiten. Die Banken sollten das Vertrauen, das die Mehrheit der Menschen in Deutschland dem Online-Banking inzwischen entgegenbringt, auf keinen Fall gefährden.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sowohl Trump als auch Johnson winken mit ihrem zerstörerischen Potential. Nur schätzen sie ihre Position falsch ein.

          Schwäche der EU? : Boris Trump

          Sowohl Trump als auch Johnson verschätzen sich: Man kann aus den Wechselbeziehungen der globalisierten Welt nicht in Trotzecken fliehen und dabei nachhaltige Gewinne machen. Europa ist da in einer stärkeren Position.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.