https://www.faz.net/-gv6-qaha
 

Kommentar : Brenntag wird kein Selbstläufer

  • -Aktualisiert am

Als typisch defensive Aktie sollte die Emission von Brenntag eigentlich ein Selbstläufer werden. Doch trotz Abstrichen am Preis ist das Papier kein Schnäppchen.

          1 Min.

          Wenn es stimmt, dass die Anleger im Augenblick vor allem an defensiven Aktien mit solider Wachstumsperspektive interessiert sind, dann sollte der Börsengang von Brenntag eigentlich ein Selbstläufer werden. Das Unternehmen ist rund um den Globus vertreten, hat sehr viele Kunden und bietet, im Gegensatz zu reinen Handelshäusern, auch Produktionsleistungen an, die die Gewinnmarge erhöhen.

          Zudem ist die Unternehmenskasse, trotz einer nicht unbeachtlichen Verschuldung, für weitere Zukäufe gut gefüllt. Das Management steuert einen klaren Wachstumskurs - auch dies eine Vorlage, die von der Börse dankend aufgenommen werden sollte.

          Aber ganz so einfach ist es nicht. Obwohl die Brenntag-Eigner schon erste Abstriche am Preis der Aktie gemacht haben, ist das Papier immer noch kein Schnäppchen. Große Investoren werden daher wohl nur mit einer gewissen Zurückhaltung zugreifen, das obere Ende der Preisspanne von 46 bis 56 Euro wird kaum erreichbar sein. Zumal allen klar ist, dass die jetzigen Haupteigner sich in absehbarer Zeit von weiteren großen Aktienpaketen trennen müssen. Mancher Investor wird hoffen, dann günstiger zugreifen zu können.

          Topmeldungen

          Demonstranten am Donnerstagabend vor dem polnischen Parlament in Warschau.

          Gericht gegen Gericht : Ein neues Niveau im polnischen Justizstreit

          In Polen spitzt sich der Streit um die Justizreform zu: Während das Oberste Gericht verhindern will, dass die 500 neuen Richter Urteile sprechen können, beschließt das Parlament ein Gesetz, um stärker durchgreifen zu können.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.