https://www.faz.net/-gv6-qtzu
 

Kommentar : Akt der Verzweiflung

  • -Aktualisiert am

Der Vorstand des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate ist mit der Finanzkrise umgegangen wie ein Hobbysegler, der auf einmal die Aida steuern soll. Die Krise war für diese Banker schlichtweg mehrere Hausnummern zu groß.

          1 Min.

          Der Vorstand des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate ist mit der Finanzkrise umgegangen wie ein Hobbysegler, der auf einmal die Aida steuern soll. Die Krise war für diese Banker schlichtweg mehrere Hausnummern zu groß.

          Mögen der Vorstandsvorsitzende Georg Funke und seine Mitstreiter im Kerngeschäft der Immobilienbank einen grundsoliden Job machen. Doch sie haben in einer fast schon als naiv zu bezeichnenden Art unterschätzt, welche Wirkung eine derart überraschende Bekanntgabe von Wertberichtigungen inmitten der Hysterie an den internationalen Kapitalmärkten entfalten kann.

          Erratische Kommunikation - Börsenwert halbiert

          Auch wenn die Wertberichtigungen im Vergleich zu anderen Banken nicht allzu hoch erscheinen, das Tischtuch mit vielen ihrer Aktionäre hat die Hypo Real Estate durch ihre erratische Kommunikation zerschnitten. Und der Börsenwert der Bank hat sich seit Jahresbeginn halbiert. Würde es so weiter gehen, wären nicht nur der Verbleib im Börsenbarometer Dax, sondern womöglich die Unabhängigkeit der Bank gefährdet. Dass der Immobilienfinanzierer nun eine Investmentbank beauftragt hat, nach Ankerinvestoren zu suchen, ist somit als ein Akt der Verzweiflung zu sehen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Leere in der  Messe Frankfurt: Ohne Unterstützung  hätte es allerdings noch mehr Insolvenzen gegeben.

          Corona-Förderung : Der Weg in die Zombie-Wirtschaft

          Die Bundesregierung will die Corona-Hilfen verlängern. Doch nicht alle Geschäftsmodelle haben eine Zukunft. Ökonomen warnen: Die Hilfe könnte mehr schaden als nutzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.