https://www.faz.net/aktuell/finanzen/koenigstein-villa-von-pleite-unternehmer-steht-zum-verkauf-18029012.html

Luxusimmobilien : Villa von Milliarden-Pleitier Schneider steht zum Verkauf

Die Villa Andreae in Königstein stammt aus dem Jahr 1891. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihren früheren Eigentümer Jürgen Schneider. Bild: Michael Kretzer

Luxusimmobilien steigen weiter im Preis – mit erheblichen Unterschieden je nach Lage, Alter und Zuschnitt. Unter den historischen Villen des Taunus’ beispielsweise stehen jetzt zwei besonders illustre Bauwerke zum Verkauf.

          4 Min.

          Im kleinen Taunusörtchens Königstein, nicht weit von Frankfurt, steht gerade eine ungewöhnliches Gebäude zum Verkauf: Eine schlossartige Villa, mit imposanten Giebeln und einem Turm, auf einem kleinen Hügel gelegen. Sie hat immerhin 29 Zimmer, 1520 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche und ist von einem 20.000 Quadratmeter großen parkartigen Gelände mit einem Zaun mit goldenen Spitzen umgeben. Das Haus stammt aus den 19. Jahrhundert, ist denkmalgeschützt und gilt neben der Burgruine als „stadtbildprägend“ für das Taunusstädtchen, wie es heißt. Als möglicher Preis werden 10 Millionen Euro genannt.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das Besondere dabei: Die „Villa Andreae“, wie das Gebäude nach seinem Bauherrn von 1891 heißt, gehörte Ende der 1980er, Beginn der 1990er Jahre dem Immobilienunternehmer Jürgen Schneider. Der „Baulöwe“ sorgte 1994 mit einer Milliardenpleite für Aufsehen – der Anlass für den früheren Deutsche-Bank-Chef Hilmar Kopper, offene Handwerkerrechnungen in zweistelliger Millionenhöhe im Vergleich zum Gesamtschaden als „Peanuts“ zu bezeichnen. Daraus wurde das Unwort des Jahres 1994.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Liverpool-Trainer Jürgen Klopp : „Ich weiß, dass ich kein Genie bin“

          Zu Besuch in Liverpool bei dem Mann, der die Fußballwelt verändert: Ein Gespräch mit Jürgen Klopp vor dem Finale der Champions League über die Bedeutung seiner Spielidee und warum sein Bestes allein nicht gut genug ist.
          Dieses Bild wird bleiben: SGE-Trainer Glasner und Kapitän Sebastian Rhode können es noch nicht ganz fassen, aber gleich „überreichen“ sie den Europapokal an Peter Feldmann

          Frankfurter Oberbürgermeister : Die Stadt kann ihn mal

          Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann hat nicht nur den Europapokal der Eintracht abgeschleppt. Er hat vielmehr der ganzen Stadt zu verstehen gegeben, dass er sich um sie und deren Bürger nicht weiter schert. Die Abwahl muss jetzt kommen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis