https://www.faz.net/aktuell/finanzen/investmentfonds-kostenrechung-marke-eigenbau-121218.html

Investmentfonds : Kostenrechung Marke Eigenbau

  • Aktualisiert am
          1 Min.

          Damit deutsche Anleger beim Thema Fondskosten nicht länger in die Röhre schauen, gibt FAZ.NET seinen Nutzern eine einfache Formel an die Hand, mit der jeder Anleger die tatsächliche Jahreskosten-Quote seines Fonds leicht selbst errechnen kann. Damit lassen sich natürlich auch kleinere Vergleiche für eine Reihe unterschiedlicher Fonds durchführen.

          Was man dazu braucht, ist der jeweils letzte verfügbare Rechenschaftsbericht sowie die Angabe über die effektiv berechnete Verwaltungsvergütung des jeweiligen Fonds, ausgewiesen im Verkaufsprospekt. Der Rechenschaftsbericht enthält die sogenannte Ertrags- und Aufwandsrechnung, darin finden Anleger eine Angabe, die in der Regel als “Aufwendungen insgesamt“ bezeichnet wird. Dieser Betrag wird durch die absolute Höhe der Verwaltungsvergütung dividiert, ebenfalls in der Ertrags- und Aufwandsrechnung als gleichnamiger Posten ausgewiesen. Das Ergebnis wird mit dem Prozentsatz der effektiv berechneten Verwaltungsvergütung multipliziert. Als Ergebnis erhält man die tatsächliche Kostenquote des jeweiligen Fonds.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sieg im Elfmeterschießen : Messis Traum vom WM-Titel lebt

          Lionel Messi hofft bei seiner fünften WM weiter auf den ersten Titel. Gegen die Niederlande verspielt Argentinien zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung, hat im Elfmeterschießen aber das bessere Ende für sich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.