https://www.faz.net/aktuell/finanzen/inflation-warum-die-notenbanken-um-hoehere-zinsen-streiten-17732007.html

Inflation : Warum die Notenbanken um höhere Zinsen streiten

Die amerikanische Notenbank Federal Reserve Bild: AFP

Verschiedene Einschätzungen der Inflation: Die amerikanische Notenbank will zügig die Zinsen anheben, die EZB dagegen ist noch nicht bereit dazu. Das sorgt für Unruhe an den Börsen.

          5 Min.

          Eine der derzeit wohl schwierigsten Aufgaben der Wirtschaftswelt liegt in den Händen eines Mannes und einer Frau: Beide sind Juristen, beide über 60, und beide verstehen sich blendend, wie sie gerne betonen. Ihr Auftrag lautet: die Inflation im Zaum halten. Doch an diese Aufgabe gehen Jerome Powell und Christine Lagarde ziemlich unterschiedlich heran: Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) agiert mit Zurückhaltung, noch Ende November sagte sie im Interview mit der F.A.S.: „Der Anstieg der Inflation ist nicht von Dauer.“ Powell, der Chef der amerikanischen Notenbank Fed, hat dagegen am vergangenen Dienstag in einer Anhörung vor dem amerikanischen Senat die Inflation als eine „ernst zu nehmende Gefahr“ bezeichnet.

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Allein die Wortwahl zeigt: Der Amerikaner geht in der Angelegenheit forscher zu Werke als seine europäische Kollegin. Bis zu vier kleinere Zinsanhebungen erwarten auch die Finanzanalysten 2022 von der amerikanischen Zentralbank. Es wären die ersten Leitzinserhöhungen seit 2018 und damit auch die ersten seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Diese Erwartung hat auch mit einer Zahl zu tun, die in der vergangenen Woche bekannt wurde: Sieben Prozent betrug die Inflationsrate der Vereinigten Staaten im Jahr 2021, dies ist der höchste Anstieg seit 1982. Damals war Ronald Reagan amerikanischer Präsident, so lange liegt das zurück.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dieses Bild wird bleiben: SGE-Trainer Glasner und Kapitän Sebastian Rhode können es noch nicht ganz fassen, aber gleich „überreichen“ sie den Europapokal an Peter Feldmann

          Frankfurter Oberbürgermeister : Die Stadt kann ihn mal

          Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann hat nicht nur den Europapokal der Eintracht abgeschleppt. Er hat vielmehr der ganzen Stadt zu verstehen gegeben, dass er sich um sie und deren Bürger nicht weiter schert. Die Abwahl muss jetzt kommen.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis