https://www.faz.net/-gv6-abkrv

Vorhersage von EZB-Direktorin : Schnabel: Deutsche Inflation könnte auf mehr als 3 Prozent steigen

  • Aktualisiert am

Isabel Schnabel Bild: dpa

In diesem Jahr sei es schon zu einem kräftigen Anstieg gekommen. Nach Einschätzung von EZB-Direktorin Isabel Schnabel könnte die Inflation hierzulande kurzfristig die Marke von 3 Prozent überschreiten.

          1 Min.

          EZB-Direktorin Isabel Schnabel geht davon aus, dass die Inflationsrate in Deutschland bald 3 Prozent übersteigen könnte. Aufgrund der Corona-Pandemie sei es im vergangenen Jahr zu sehr ausgeprägten Schwankungen der Preissteigerungsrate gekommen, sagte Schnabel in einem Interview von RTL/ntv. 2020 sei die Inflation bis in den negativen Bereich eingebrochen und 2021 dann kräftig gestiegen. Diese Entwicklung setze sich fort. „In Deutschland rechnen wir damit, dass es durchaus zu einer Inflation kommen kann, die größer ist als 3 Prozent.“

          Seit Jahresbeginn ist die Inflationsrate in Deutschland stetig gestiegen. Im April lag sie nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamts bei 2,0 Prozent. Konsequenzen für die Geldpolitik der EZB hätte auch eine Inflationsrate von 3 Prozent aber zunächst nicht, sagte Schnabel. „Unsere geldpolitische Strategie ist mittelfristig ausgerichtet, und das bedeutet, dass wir durch all diese kurzfristigen Schwankungen hindurchschauen.“

          Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt ein Inflationsziel für den gesamten Euroraum von mittelfristig „unter, aber nahe 2 Prozent“ an. Sie hält den derzeitigen Anstieg der Inflationsrate nur für vorübergehend und will durch diese Entwicklung gleichsam „hindurchschauen“. EZB-Präsidentin Christine Lagarde nannte die Faktoren für diese Entwicklung nach der jüngsten Zinssitzung des EZB-Rates „temporär“ und „idiosynkratisch“, es seien also krisenbedingte Sondereffekte. Schon im nächsten Jahr werde die Inflationsrate wieder niedriger ausfallen. Der geringe Lohndruck, die Produktionslücke und der Wechselkurs des Euros dürften die Inflation wieder dämpfen.

          Öffnen
          F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : So funktioniert Inflation Bild: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Höhere Zinsen in Aussicht

          Fed-Äußerungen : Höhere Zinsen in Aussicht

          Nur auf den ersten Blick belässt die Notenbank Fed ihre Geldpolitik unverändert. Investoren hören viele neue Töne heraus. Vor allem Bankaktien profitieren.

          Topmeldungen

          Annalena Baerbock signiert am Donnerstag nach der Vorstellung ihres Buches ein Exemplar

          F.A.Z. Exklusiv : Baerbocks Pakt mit der Wirtschaft

          Die grüne Kanzlerkandidatin konkretisiert ihr Wirtschaftsprogramm. Ein zentraler Punkt sind Klimaschutzverträge, über die sie Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen will. Ganz neu ist die Idee allerdings nicht.
          Seine persönlichste Etappe: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron grüßt auf der Straße einen Einwohner in Poix de Picardie.

          Vor den Regionalwahlen : Macrons Tour de France

          In einer kleinen Gemeinde versucht Emmanuel Macron, den Traum vom Aufstieg durch Bildung wachzuküssen. Doch selbst im beschaulichen Poix de Picardie sind die Rechtspopulisten auf dem Vormarsch. Dem Präsidenten droht Ungemach.
          Problem gelöst durch Rainer Koch? Die Rücktritte aus der Ethikkommission sagen etwas anderes.

          DFB-Ethikrat aufgelöst : „Kapelle auf der Titanic“

          Der DFB sprengt seine gegen Interimspräsident Koch ermittelnde Ethikkommission – und löst Entsetzen aus unter den Betroffenen und Empörung in der Politik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.