https://www.faz.net/aktuell/finanzen/immobilienfonds-betongold-18626155.html

Immobilienfonds : Betongold

Immobilienfonds haben gerade ein herausforderndes Umfeld. Bild: dpa

Immobilienfonds haben sich 2022 besser geschlagen als die meisten ETF auf Aktien und Anleihen. Wie geht es dieses Jahr weiter?

          1 Min.

          Im vergangenen Jahr haben sich die offenen Immobilienfonds im Schnitt besser geschlagen als die meisten ETF auf Aktien oder Anleihen. Das war angesichts der ausgesprochen schwachen Entwicklung an den Börsen aber auch nicht schwer.

          Der Reflex sicherheitsbewusster Anleger, in Zeiten mit globalen Risiken und hoher Inflation auf Sachwerte zu setzen, war offenbar nicht ganz falsch. Auch wenn die meisten Immobilienfonds es angesichts einer Jahresinflation von durchschnittlich 7,9 Prozent natürlich nicht geschafft haben, die Teuerung auszugleichen.

          Das neue Jahr wird herausfordernder. Die Zinswende hat dazu geführt, dass der jahrelange Anstieg der Immobilienpreise ins Stocken gerät. Im Vergleich zu den Immobilienaktien, die schon kräftig gelitten haben, reagieren die Immobilienfonds aufgrund ihrer Konstruktion weniger zinssensibel.

          Gleichwohl dürften die Zinswende und ihre Folgen für den Immobilienmarkt auch die offenen Fonds nicht kalt lassen. Das Transaktionsvolumen am Markt für Gewerbeimmobilien ist nahezu zum Erliegen gekommen und an den Wohnimmobilienmärkten sind in der Tendenz schon sinkende Preise zu erkennen.

          Mit unterschiedlichen Strategien versuchen die verschiedenen Kapitalverwaltungsgesellschaften nun zwar, durch diese Phase zu kommen und Chancen zu nutzen. Es ist aber damit zu rechnen, dass sinkende Bewertungen tendenziell die Renditen vieler Fonds belasten werden.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Mehr Falschgeld im Umlauf

          Wieder mehr Barzahlungen : Mehr Falschgeld im Umlauf

          Nach der Coronazeit steigt der Einsatz von Bargeld wieder. Das macht auch für Geldfälscher das Leben wieder einfacher. Sogar Autos wurden komplett mit Falschgeld bezahlt.

          Topmeldungen

          ETFs sind für den langfristigen Vermögensaufbau attraktiv. Der Einstieg relativ einfach – auch, wenn man kein Börsenprofi ist.

          Die Vermögensfrage : Wie Sie mit ETF ein Vermögen aufbauen

          Gemächlich, still und leise, nebenbei: Auch mit geringen Sparsummen im Monat können mit ETF ansehnliche Beträge angesammelt werden – für die Enkel, die Kinder oder sich selbst.
          Genügend Autos auf Halde: Der BYD-Konzern will dieses Jahr vier Millionen Elektroautos verkaufen, mehr als jeder andere Anbieter.

          Teslas Konkurrent BYD : Der unbekannte E-Auto-Gigant

          BYD hat Tesla als Weltmarktführer für Elektroautos überholt. Jetzt drängt das Unternehmen aus China auch auf den deutschen Markt – höchste Zeit, es kennenzulernen.

          Mumie aus dem Alten Reich : Der goldene Mann

          Aus der altägyptischen Nekropole von Saqqara gibt es neue Funde zu vermelden. Unter ihnen ist eine unberührte Mumie aus der Pyramidenzeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.