https://www.faz.net/-gv6-a0h0r

Immobilienfonds : Wette auf die Mieter

Das Wintergartenhochhaus in Leipzig, vermietet wird es durch die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB). Bild: dpa

Es spricht derzeit nicht viel für einen Kollaps der offenen Immobilienfonds. Die Zeit rasanter Wertzuwächse jedoch dürfte wohl vorbei sein.

          1 Min.

          In Zeiten, in denen Bankkonten keine Zinsen bringen, klingen 1,5 bis 2 Prozent erwartete Rendite für offene Immobilienfonds durchaus attraktiv. Zumal Immobilien weiterhin in dem Ruf stehen, eine grundsolide Anlage zu sein. Die große Frage ist, ob sich das durch die Folgen der Corona-Krise ändert. Kein Mensch möchte schließlich in Anlageprodukte investieren, die dann ähnlich wie nach der Finanzkrise kollabieren.

          Aus heutiger Sicht spricht dafür nicht viel. Doch wer jetzt in Immobilienfonds investiert, der wettet gleichsam auch darauf, wie die Mieter der Immobilien aus der Krise kommen. Für Wohnimmobilien, zumindest in der mittleren Preiskategorie, die in den Fonds zumeist vertreten ist, sind die Fachleute da recht zuversichtlich.

          Für Gewerbeimmobilien dürfte vieles davon abhängen, wie viel Insolvenzen es noch gibt. Shoppingcenter, Textilhandel und Hotels gelten als heikel – Logistik-Immobilien wie große Lager, die auch der Online-Handel braucht, als relativ krisenresistent. Vieles spricht also wohl dafür, dass die Immobilienfonds nicht ungeschoren durch die Krise kommen, aber auch nicht dramatisch verlieren. Die Zeit rasanten Wertzuwachses für Immobilien aller Art jedoch dürfte wohl vorbei sein.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Baukredite für unter 0,5 Prozent

          Zinsvergleich : Baukredite für unter 0,5 Prozent

          Die Bauzinsen sind im September wieder niedriger als im Sommer. Zum Teil wurden sogar die historischen Tiefstände aus dem Corona-Shutdown im März schon wieder erreicht. Was steckt dahinter?

          Topmeldungen

          Corona-Pandemie : Trump vor UN: China zur Rechenschaft ziehen

          Amerikas Präsident wirft Peking zum Auftakt der UN-Generaldebatte vor, die Welt über das Coronavirus getäuscht zu haben. Chinas Staatschef weist das zurück und verlangt Mäßigung, während Putin den russischen Impfstoff bewirbt.
          Das Brechen der Hostie

          Ökumenischer Kirchentag : Rom auf Konfrontationskurs mit deutschen Katholiken

          Auf dem ökumenischen Kirchentag in Frankfurt sollten Katholiken und Protestanten erstmals an Abendmahl und Eucharistie der jeweils anderen Kirche teilnehmen dürfen. Doch nun kommt Widerstand aus Rom.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.