https://www.faz.net/-gv6-9sbbb

Im Minus : HSBC kürzt Kursziel für Wirecard-Aktie

  • Aktualisiert am

Messebesucher vor einer Wirecard-Werbung Bild: Reuters

Ein Analyst reduziert seine Prognose für den Aktienkurs des schlagzeilenträchtigen Unternehmens. Doch das Erholungspotential sieht immer noch gewaltig aus.

          1 Min.

          Wirecard-Papiere tun sich am Donnerstag mit einer weiteren Stabilisierung schwer nach dem Kurseinbruch infolge neuerlicher Anschuldigungen der „Financial Times“. Zur Mittagszeit stand der Aktienkurs bei etwa 117 Euro, was einem Tagesminus von mehr als 3 Prozent entspricht. Am Dienstag waren der Kurs zeitweise bis auf 107,80 Euro und damit das tiefste Niveau seit April abgesackt.

          Analyst Antonin Baudry von der HSBC kürzte in einer aktuellen Studie sein Kursziel von 225 auf 190 Euro, signalisiert damit aber immer noch ein Erholungspotenzial von fast 59 Prozent. Der neuerliche FT-Vorfall zeige, wie hilfreich eine Anlegerveranstaltung von Wirecard zum Thema Unternehmensführung und Umgang mit seinen Drittpartnern wäre, erklärte Baudry. Er wünscht sich insgesamt eine höhere Transparenz, glaubt aber weiter an die starken Fundamentaldaten.

          Am Dienstag hatte die FT Umsätze und Gewinne in Dubai und Irland als möglicherweise zu hoch angezweifelt. Wirecard wies Vorwürfe eines Fehlverhaltens jedoch „kategorisch“ zurück. Wirecard-Chef Markus Braun sah in einem Interview mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX derweil weiter keine Beeinträchtigung des Tagesgeschäfts durch die wiederholt kritische Berichterstattung.

          WIRECARD

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Weitere Themen

          Börsenneuling Teamviewer liefert gute Zahlen

          Nach IPO : Börsenneuling Teamviewer liefert gute Zahlen

          Der Software-Anbieter ist im dritten Quartal rasant gewachsen. Das Unternehmen bekräftigt seinen Ausblick und will nun das obere Ende der Prognose erreichen. Aktionäre dürfen sich freuen.

          Topmeldungen

          Altersvorsorge : Rentenpolitik ohne Kompass

          Die Koalition lobt die Grundrente als einen „sozialpolitischen Meilenstein“. Die Wahrheit ist: Die Grundrente wird weder das Vertrauen in den Generationenvertrag stärken, noch taugt sie als Konzept gegen Altersarmut.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.