https://www.faz.net/aktuell/finanzen/im-gespraech-silber-experte-thorsten-schulte-neue-hochs-beim-silberpreis-sind-nur-eine-frage-der-zeit-1622933.html

Im Gespräch: Silber-Experte Thorsten Schulte : „Neue Hochs beim Silberpreis sind nur eine Frage der Zeit“

  • Aktualisiert am
Thorsten Schulte, Herausgeber des Silber-Informationsdienstes Silberjunge
          9 Min.

          Seit Mitte Oktober schon kommt der Silberpreis nicht mehr entscheidend vom Fleck. Dennoch hat das Gold des kleinen Mannes weiterhin etliche Anhänger. Zu den größten Fürsprechern zählt Thorsten Schulte, der sich als Herausgeber des Silber-Informationsdienstes Silberjunge in den vergangenen Jahren einen Namen als fundierter Silberexperte gemacht hat. Im Interview erklärt der ehemalige Investmentbanker, warum er so fest an einen steigenden Silberpreis glaubt.

          Herr Schulte, gibt es einen bestimmten Grund, warum Sie sich auf Silber spezialisiert haben und nicht auf Gold?

          Anfang des Jahrtausends war ich als Investmentbanker im Anleihengeschäft tätig. Schon damals machten mich die weltweiten Verschuldungsentwicklungen sehr nachdenklich. Ende der 80er Jahre gab es Anleihen der Staaten, Banken und Unternehmen, die einen jährlichen Zins zahlen, in einer Größenordnung von rund 15.000 Milliarden Dollar. Ende 2009 waren es über 91.000 Milliarden. Waren es damals 78 Prozent der Weltwirtschaftsleistung, so reden wir heute über 157 Prozent (siehe Grafik). Diese Schuldverhältnisse leben nur vom Vertrauen der Menschen und ich suchte damals nach einem Wertspeicher für mein Vermögen, der mir Schutz gegen die Anleihenblase bietet.

          Bild: Silberjunge.de

          Gold hat für mich nur einen ideellen Wert. Es ist doch mehr eine Glaubensfrage, denn rund 90 Prozent der jährlichen Goldnachfrage entfallen auf Schmuck und Investments. Nur ein Zehntel wird von der Industrie nachgefragt. Bei Silber werden in den vergangenen Jahren rund 60 bis 70 Prozent von Industrie, Photographie und Tafelsilber verbraucht. Silber hat die höchste Leitfähigkeit an Wärme und Energie. Es verfügt zudem über ein hervorragendes Reflexionsvermögen und über eine antibakterielle Wirkung. Wenn ich meinen Kühlschrank öffne, macht mich ein Schriftzug auf die Silberbeschichtung aufmerksam. Silber ist von großer realwirtschaftlicher Bedeutung. Deshalb wurde ich seit 2001 zu einem glühenden Anhänger des Silbers.

          Mit welcher Entwicklung beim Verhältnis von Angebot und Nachfrage rechnen Sie beim Silber in den kommenden Jahren?

          Selbst ein umfassendes Gutachten für die deutsche Bundesregierung kommt zu dem Schluss, dass Zukunftstechnologien im Jahre 2030 bereits 78 Prozent der gesamten Silberförderung aufsaugen werden. 2006 entfielen nur 26 Prozent zum Beispiel auf bleifreie Lote, RFID-Chips etc.! Auch wenn Prognosen über so lange Zeiträume mit großen Unsicherheiten behaftet sind, so stimmt doch die Richtung und darauf kommt es an. Die Unicredit rechnet in einer aktuellen Analyse für die kommenden 10 Jahre damit, dass die Industrienachfrage nach Silber jedes Jahr um 8 Prozent zulegen wird. Nach diesen Zahlen soll sich die Nachfrage der Industrie in den kommenden 9 Jahren nahezu verdoppeln. Auch renommierte Edelmetall-Researchhäuser kommen zu ähnlichen Prognosen.

          Weitere Themen

          Grafikchips für die Zukunftstrends

          Scherbaums Börse : Grafikchips für die Zukunftstrends

          Beim jüngsten deutlichen Preisrückgang am Krypto-Markt wurden auch die Boom-Gewinner der zweiten Reihe abgestraft. Ganz vorne mit dabei: der Grafikchip-Hersteller Nvidia. Doch dieser Abgesang dürfte deutlich verfrüht sein.

          Ölpreise weiter unter Druck

          Energieträger : Ölpreise weiter unter Druck

          Nach einem deutlichen Preisrutsch zu Wochenbeginn stehen die Ölpreise auch am Dienstag unter Druck. Die Marktlage spricht nicht für eine nahende Änderung.

          Topmeldungen

          Robert Habeck am 15. August 2022 in Berlin

          Habeck und die Grünen : Kriegst du nicht, Alter!

          Die Zeitenwende trifft die Grünen ins Mark. Wirtschaftsminister Robert Habeck mutet seiner Partei viel zu, dem Land auch. Wird das auf Dauer funktionieren?
          Olena Kompanez, Dorfvorsteherin von Archanhelske, mit ihrem Mann Viktor in ihrer vorübergehenden Wohnung in Krywyi Rih

          Krieg in der Ukraine : Leben in einem besetzten Dorf

          Ein kleines Dorf im Süden der Ukraine ist von Putins Truppen besetzt. Wer konnte, floh. Die wenigen, die noch da sind, leben unter einer Gewaltherrschaft. Vier Zeugen erzählen von ihrem Alltag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.