https://www.faz.net/-gv6-a62yi

Verwaltungsrat-Chef : Ein Großkaliber für die Credit Suisse

António Horta-Osório kommt von der Lloyds Banking Group in London. Bild: Reuters

Der Ruf der Schweizer Großbank ist angeschlagen. António Horta-Osório soll künftig den Verwaltungsrat der Credit Suisse führen und mit seiner internationalen Erfahrung die Bank stabilisieren.

          2 Min.

          Seit Monaten wurde am Schweizer Finanzplatz darüber spekuliert, wer wohl künftig den Verwaltungsrat der Großbank Credit Suisse führen würde. Der Amtsinhaber Urs Rohner muss im April kommenden Jahres weichen, weil er dann die maximale Amtsdauer von zwölf Jahren erreicht hat.

          Johannes Ritter
          Korrespondent für Politik und Wirtschaft in der Schweiz.
          Philip Plickert
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Nun ist die Wahl auf einen Mann gefallen, den zuvor niemand auf dem Zettel hatte: António Horta-Osório soll den ebenso prestigeträchtigen wie gutbezahlten Spitzenposten in Zürich übernehmen. Auf den glücklosen Juristen Rohner folgt ein Großkaliber aus der Bankenwelt. Der 56 Jahre alte Portugiese führt derzeit noch die Lloyds Banking Group in London. In diesem Sommer hatte er aber bereits seinen Abgang zum Juni 2021 bekanntgegeben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fränzi Kühne, 1983 in Berlin-Pankow geboren, wurde 2017 als damals jüngste Aufsichtsrätin Deutschlands in ein börsennotiertes Unternehmen gewählt.

          Freenet-Aufsichtsrätin : Sind Sie jungen Männern ein Vorbild?

          Fränzi Kühne, Aufsichtsrätin bei Freenet, hat in ihrem Buch viele der Fragen, die ihr in Interviews gerne gestellt werden, anderen Aufsichtsräten gestellt: Männern. Die allerdings fanden diese Fragen oft völlig absurd. Ein Gespräch.